Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0909/69857.html    Veröffentlicht: 16.09.2009 08:17    Kurz-URL: https://glm.io/69857

Oki-Farblaser mit geringer Standfläche

C100-Serie mit GDI- und Postscript-Modellen

Oki hat mit der C100-Serie zwei neue Farblaserdrucker vorgestellt. Ihre Standfläche ist kaum größer als die eines 15-Zoll-Notebooks. Das Modell C110 ist mit USB ausgerüstet, der C130N zusätzlich mit Fast-Ethernet.

Die Farblaser C110 und der C130n benötigen eine Stellfläche von 39,6 x 38 cm. Der C110 erreicht nach Herstellerangaben eine Druckgeschwindigkeit von fünf Seiten pro Minute in Farbe und 19 Seiten in Schwarz-Weiß. Er ist ein GDI-Drucker und benötigt 13 Sekunden für die erste Schwarz-Weiß- und 22 Sekunden für die erste Farbseite. Die Druckauflösung beträgt beim C110 1.200 x 600 dpi und beim C130n 600 x 600 dpi.

Im C130n ist eine Fast-Ethernet-Schnittstelle eingebaut. Er beherrscht neben Postscript zusätzlich PCL5e und PCL6. Für den Ausdruck der ersten Seite werden 13 Sekunden im Schwarz-Weiß- und 22 Sekunden im Farbmodus benötigt.

Der Speicher ist 256 MByte groß und seine Druckgeschwindigkeit wird mit fünf Farb- und 20 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute angegeben. Die normale Papierkassette kann mit 200 Seiten bestückt werden. Ein Zusatzfach für noch einmal 500 Blatt ist optional nur für den C130N erhältlich.

Die Drucker besitzen vier separate Tonerkassetten. Es werden zwei Kartuschengrößen mit wahlweise 1.500 oder 2.500 A4-Seiten bei fünfprozentiger Abdeckung angeboten. Die Erstausstattung reicht für 500 Farb- und 1.000 Schwarz-Weiß-Seiten. Beim C110 sind es nur 500 Schwarz-Weiß-Seiten.

Der Strombedarf liegt im Stand-by bei 140 Watt und im Energiesparmodus bei 14 Watt für den C110 und bei 22 Watt im Energiesparmodus des C130N. Oki gewährt auf die Drucker eine drei Jahre lange Garantie mit Vor-Ort- und Next-Day-Service.

Der Oki C110 kostet rund 180 Euro, der C130n rund 270 Euro erhältlich. Beim C110 liefert Oki Treiber für Windows (ab 2000) mit, beim C130n zudem welche für MacOS X.  (ad)


Verwandte Artikel:
Oki: Farbseitendrucker mit niedrigem Seitenpreis   
(26.08.2008, https://glm.io/61970 )
Kyoceras Farbdrucker für hohe Auflagen   
(23.07.2009, https://glm.io/68527 )
Farblaser mit 32 Seiten pro Minute für 1.080 Euro   
(26.06.2009, https://glm.io/68006 )
Canons kleiner Farblaser bedruckt 20 Seiten pro Minute   
(19.02.2009, https://glm.io/65384 )
Günstiger Farblaser mit zweitem Papierschacht   
(22.01.2009, https://glm.io/64747 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/