Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0909/69550.html    Veröffentlicht: 03.09.2009 10:11    Kurz-URL: https://glm.io/69550

Bravia Internet Video: Online-TV für neue Sony-Fernseher

Neuer Dienst startet Anfang 2010 in Europa

Ab 2010 will Sony seine Fernseher, Blu-ray-Player und Heimkinosysteme mit dem neuen Dienst "Bravia Internet Video" ausstatten. Per Internet sollen kurze Clips von Videoportalen, Nachrichtensendungen oder ganze Spielfilme aus Onlinearchiven auf dem Bildschirm landen.

Sonys neuer Dienst richtet sich an Menschen, "die sich bisher Fernsehsendungen in voller Länge auf dem PC angesehen haben". Ihnen wollen die Japaner "eine komfortablere Alternative bieten und die Inhalte über den Fernseher direkt ins Wohnzimmer liefern", sagt Sonys Europachef Fujio Nishida.

Die kommende Generation von Sonys Bravia-Fernsehen sowie Blu-ray-Playern und Heimkinosystemen wird dazu ab Anfang 2010 mit Sonys Xross Media Bar ausgestattet. Diese Menüführung setzt Sony unter anderem bei der Playstation 3 ein.

Derzeit testet Sony den neuen Dienst mit Inhaltepartnern in Europa. Zum Start von Bravia Internet Video soll ein breites Angebot kostenfreier Videoinhalte von Internetportalen wie Youtube und Dailymotion abrufbar sein.  (ji)


Verwandte Artikel:
Sony zeigt 3D-Fernseher - auch mit PS3   
(03.09.2009, https://glm.io/69548 )
Neue Dualkamera angeschaut: Sony will ISO 51.200 in Smartphones bringen   
(28.02.2018, https://glm.io/133039 )
Joost wird endgültig zum Youtube-Konkurrenten   
(18.12.2008, https://glm.io/64214 )
Miro 2.5 ist zwei- bis viermal so schnell   
(24.07.2009, https://glm.io/68561 )
Olympia 2018: Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang   
(10.02.2018, https://glm.io/132701 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/