Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0908/69417.html    Veröffentlicht: 28.08.2009 14:20    Kurz-URL: https://glm.io/69417

Google Docs: Dokumente in 42 Sprachen übersetzen

Google integriert Übersetzungsfunktion Translate in Office-Applikation

Nach Googles E-Mail-Dienst lernt jetzt auch die Office-Anwendung Google Docs Fremdsprachen: Durch die Integration der Übersetzungsfunktion Translate lassen sich Dokumente in 42 Sprachen übertragen.

Google bietet ab sofort die Möglichkeit, Dateien in der Office-Applikation Google Docs zu übersetzen. Dazu wird die Übersetzungsfunktion Google Translate genutzt. Die Funktion steht bereits auch deutschen Nutzern zur Verfügung.

Nutzer finden die Funktion im Menü Tools. Der Übersetzungsdienst überträgt einen Text in eine von 42 Sprachen. Dabei kann der Nutzer wählen, ob er die ursprüngliche Version mit der Übersetzung überschreiben oder dafür ein eigenes Dokument anlegen will. Layout und Formatierungsmerkmale in einem Text bleiben dabei erhalten, verspricht Google.

Die Ergebnisse einer maschinellen Übersetzung lassen oft zu wünschen übrig, das gibt auch Google zu. Das Unternehmen arbeite aber "kontinuierlich daran, die Qualität der Übersetzungen mit der Zeit zu verbessern", heißt es.

Im Mai 2009 hatte Google die Funktion Translate bereits in sein Angebot Google Mail integriert.  (wp)


Verwandte Artikel:
Google will maschinelle Übersetzungen menschlich machen   
(10.06.2009, https://glm.io/67669 )
Google übersetzt E-Mails   
(20.05.2009, https://glm.io/67243 )
Phishing: Bösartige Google-Docs-Einladungen kopieren Kontakte   
(03.05.2017, https://glm.io/127628 )
Bald verschlüsselte Verbindungen für alle Google-Dienste?   
(17.06.2009, https://glm.io/67824 )
EPIC: FTC soll Googles Cloud-Dienste prüfen   
(18.03.2009, https://glm.io/65990 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/