Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0003/6915.html    Veröffentlicht: 21.03.2000 13:55    Kurz-URL: https://glm.io/6915

PopNet bringt Shopping-Guide "Gold.de"

Internet-Einkaufsführer kommt online und als Heft

Mit einem "Mega-Shoppingportal" namens Gold.de will PopNet Crossmedia, eine Beteiligung der PopNet Internet AG, am 23. März auf dem deutschen Markt starten. Das Online-Portal soll Shoppern den direkten Zugang zum "Einkaufsparadies" Internet eröffnen und der Printtitel "Gold.de" zusätzlich als Einkaufsführer dienen und Transparenz, Orientierung und Sicherheit in den Bereich E-Commerce bringen.

Dies soll u.a. ein Expertenpanel gewährleisten, das nach einem in Zusammenarbeit mit der GFK (Gesellschaft für Konsumforschung) entwickelten System alle in Gold.de gelisteten Shops und Dienstleister testet. Für die erste Ausgabe umfasste dieses Expertenpanel rund 1000 Tester, die 2000 Websites nach 63 Kriterien wie z.B. Datenschutz, Zahlungssicherheit, Bestellkomfort und Service überprüften.

"Das Marktpotenzial von sogenannten Online-Portals ist hoch: Der Zugriff auf Online-Shops erfolgt in erster Linie über Portale. Portalstrategien sind das führende Geschäftsmodell europäischer Content-Anbieter", so Werner Marcinowski, Vorstandsvorsitzender der PopNet Internet AG und Geschäftsführer der PopNet Crossmedia GmbH.

Mit dem 14-tägig erscheinenden Print-Titel sollen aus dem Verkauf der Zeitschrift sowie aus Anzeigen Umsätze erzielt werden. Dabei habe man durch eine umfangreiche Werbekampagne bereits im Vorfeld das gesteckte Ziel der zu realisierenden Anzeigenbuchungen für die erste Ausgabe erreicht. Geplant sind 21 Ausgaben für das Jahr 2000 mit einem Auflagenziel von 300.000 verkauften Exemplaren. Der Verkaufspreis des Hefts liegt bei 2,70 DM.

Die Online-Vermarktung des Portals www.gold.de erfolgt über Werbeschaltungen, aus denen Einnahmen generiert werden.

Den Start von "gold.de" soll ab dem 22.03.00 eine bundesweite Einführungskampagne begleiten. Der achtstellige Werbeetat wurde an die Werbeagentur Springer & Jacoby vergeben.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/