Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0908/68880.html    Veröffentlicht: 06.08.2009 12:00    Kurz-URL: https://glm.io/68880

Renaissance: Neue Oberfläche für OpenOffice.org

Prototyp von Renaissance kann ausprobiert werden

Ein Prototyp von Renaissance steht zum Ausprobieren zur Verfügung. Renaissance heißt das Projekt, das eine neue Bedienoberfläche für OpenOffice.org entwickeln soll. Gestartet wurde das Projekt im Dezember 2008.

Der Prototyp von Renaissance steht als Java-Applet für Java 6 bereit und kann direkt ohne Softwareinstallation ausprobiert werden. Derzeit steht nur die Präsentationssoftware Impress mit Renaissance-Oberfläche zur Verfügung.

Die Toolleisten von Renaissance stehen in verschiedenen Voreinstellungen bereit, zwischen denen der Anwender nach Belieben wechseln kann. Die Oberfläche erinnert etwas an die Ribbon-Bedienung aus Microsofts aktuellem Office-Paket. Eine Toolleiste vereint Befehlsgruppen, die dann in einer anderen Toolleiste erscheinen.

Noch befindet sich Renaissance in einem Prototypenstadium, weshalb das Erscheinungsbild noch nicht final ist. Den Machern geht es vor allem darum, dass Nutzer die Bedienlogik von Renaissance ausprobieren können.  (ip)


Verwandte Artikel:
Neue Oberfläche für OpenOffice.org   
(02.12.2008, https://glm.io/63881 )
OpenOffice.org Portable 3.1 erschienen   
(02.07.2009, https://glm.io/68114 )
OpenOffice.org-Kongress für Wirtschaft und Verwaltung   
(23.06.2009, https://glm.io/67922 )
Teamdrive-Plug-In für OpenOffice.org   
(18.06.2009, https://glm.io/67855 )
OpenOffice.org für KDE 4   
(15.06.2009, https://glm.io/67766 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/