Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0908/68771.html    Veröffentlicht: 03.08.2009 11:35    Kurz-URL: https://glm.io/68771

Mobilbox Pro - Visual Voicemail für Nokia-Smartphone

T-Mobile will Dienst auch für Samsung-Telefone anbieten

T-Mobile führt unter dem Namen "Mobilbox Pro" eine neue Generation des mobilen Anrufbeantworters ein. Wie beim iPhone werden Nachrichten auf dem Handydisplay angezeigt und können in beliebiger Reihenfolge angezeigt werden.

Für die Mobilbox Pro nutzt T-Mobile ein entsprechendes Patent von Klausner Technologies, das das Unternehmen zuvor schon gegen Apple, eBay und AT&T durchgesetzt hat.

So macht T-Mobile die vom iPhone bekannte Funktion Visual Voicemail auch für andere Geräte verfügbar. Ab heute kann eine Übersicht der auf der Mobilbox Pro hinterlassenen Nachrichten auf dem Handydisplay dargestellt werden, samt Anrufername oder Rufnummer, Datum und Länge der jeweiligen Nachricht. Die einzelnen Nachrichten können in beliebiger Reihenfolge einzeln abgehört werden.

Zudem soll die Mobilbox Pro eine komfortable Verwaltung der Nachrichten erlauben, beispielsweise durch die Archivierung in separat anlegbaren Ordnern. Die permanente Synchronisierung via EDGE/GPRS soll dafür sorgen, dass neue Nachrichten direkt auf dem Handy landen, wo sie lokal abgehört werden können.

Der neue Dienst steht zunächst nur Smartphone-Besitzern mit Nokias S60 zur Verfügung. Diese müssen dazu eine entsprechende Software herunterladen. In Zukunft sollen auch weitere Geräte unterstützt werden, explizit nennt T-Mobile Mobiltelefone von Samsung.

T-Mobile stellt die neue Mobilbox Pro im Rahmen der Tarife Combi Flat und Combi Relax kostenfrei zur Verfügung. In allen anderen Tarifen kann die Mobilbox Pro für 1,99 Euro monatlich hinzugebucht werden. Das schließt auch Prepaidtarife mit ein.  (ji)


Verwandte Artikel:
SimulScribe lizenziert Patent für grafische VoiceMail   
(24.01.2008, https://glm.io/57227 )
Apple und eBay legen Patentstreit um Visual Voicemail bei   
(17.06.2008, https://glm.io/60433 )
Mobilfunkmarkt: Fusion von T-Mobile und Sprint ist gescheitert   
(05.11.2017, https://glm.io/130976 )
Fusion: Charter will Sprint nicht   
(29.07.2017, https://glm.io/129191 )
5 GHz: T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte   
(27.06.2017, https://glm.io/128611 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/