Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0003/6860.html    Veröffentlicht: 17.03.2000 09:35    Kurz-URL: https://glm.io/6860

Be liefert BeOS 5 Ende März aus

Wachsendes Interesse an kostenloser BeOS-5-Version

Die kostenlose Personal Edition des Multimedia-Betriebssystems BeOS 5 wird am 28. März aus dem Internet zu laden sein und dürfte sich kurze Zeit später auch auf Beipack-CDs zahlreicher Computermagazine finden. 100.000 Interessenten haben sich laut Be Inc. bereits vorab für die BeOS 5 Personal Edition registriert.

Mit der BeOS 5 Personal Edition richtet sich Be hauptsächlich an BeOS-Neulinge und Gelegenheitsnutzer, die an der Leistungsfähigkeit des innovativen Betriebssystems interessiert sind. Die BeOS 5 Personal Editon erfordert im Gegensatz zu den Vorgängerversionen keine eigene Partition auf der Festplatte sondern wird einfach per Mausklick aus Windows gestartet. Das Betriebssystem ist dabei voll funktionsfähig und kompatibel zu aktuellen BeOS-Programmen. Nur auf für Be Inc. lizenzpflichtige Features wie z.B. OpenGL müssen die Nutzer verzichten, doch in Anbetracht dessen, dass die Personal Edition kostenlos ist, dürfte das zu verschmerzen sein.

Für diejenigen, die BeOS 5 rund um die Uhr und professionell nutzen möchten, bietet Be die BeOS 5 Pro Edition an. Diese wird mit zahlreichen zusätzlichen Anwendungen und Dienstprogrammen ausgeliefert, um den vollen Nutzen aus der Leistungsfähigkeit des Multimedia-Betriebssystems ziehen zu können. Sie soll kurze Zeit nach der kostenlosen Version über Verlage vertrieben werden.

Die BeOS 5 Personal Edition wird ab 28. März kostenlos unter http://free.be.com zum Download bereitstehen.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/