Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0003/6842.html    Veröffentlicht: 16.03.2000 11:50    Kurz-URL: https://glm.io/6842

Grüne Hölle - ARD-Web-Reporter bereist den Amazonas

Per Internet am Amazonas Abenteuer miterleben

Von 16. bis 31. März können die Besucher der ARD-Homepage interaktiv an der Reise des Web-Reporters Michael Weber teilhaben, der den größten und wohl bekanntesten Fluss der Welt auf der luxuriösen MS Hanseatic bereist und seine Erlebnisse über das Internet mitteilt. Tag für Tag beantwortet er - wie in einem fliegenden Klassenzimmer - die Fragen des Publikums und bezieht es in seine Reise ein.

Amazonas 'live' per Internet
Amazonas 'live' per Internet
Die Abenteuer und Exotik versprechende Reise geht quer durch Südamerika, von der Atlantik-Mündung bei Belém bis fast zur Quelle bei Iquitos. Das im Internet während der 16-tägigen Reise täglich veröffentlichte persönliche Reisetagebuch des Reporters enthält neben seinen Beobachtungen auch Portraits der Mitreisenden sowie Fotos vom tropischen Regenwald und seinen Bewohnern.

Die Übertragung der Texte und Bilder zwischen dem Amazonas-reisenden Web-Reporter und der ARD-Internet-Redaktion erfolgt alle sechs Stunden per E-Mail über Satellit (Inmarsat). Zum Glück hat die ARD dabei auf den Einsatz des strauchelnden Iridium-Satellitennetzes verzichtet, das voraussichtlich am Samstag morgen hiesiger Zeit abgeschaltet wird, solange sich kein weiterer Geldgeber findet...

Begleitet wird das - nur für das Publikum virtuelle - spannende Abenteuer 'Grüne Hölle' übrigens durch ein Gewinnspiel.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/