Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0907/68380.html    Veröffentlicht: 15.07.2009 11:45    Kurz-URL: https://glm.io/68380

Sipgate-API für webbasierte Telefonanlage geöffnet

Altes API bleibt bestehen

Die webbasierte Telefoniesoftware Sipgate Team kann nun auch an freie und kommerzielle Software angebunden werden. Dazu stellt der Voice-over-IP-Anbieter (VoIP) Sipgate nun ein eigenes API zur Verfügung.

Sipgate bietet bereits ein API für VoIP, Fax und SMS. Dazu gesellt sich nun eines für den Zugang auf Funktionen von Sipgate Team. Zum Funktionsumfang des neuen API zählt auch eine Ereignisliste, über die sich ein- und ausgehende Verbindungen einsehen, direkt bearbeiten und weiterleiten sowie via Labels archivieren lassen.

Mit der Sipgate-Team-API können Entwickler beispielsweise aus CRM-Systemen und Office-Programmen Telefongespräche führen, Sprachnachrichten abhören, SMS versenden, Faxnachrichten versenden und empfangen, das Sipgate-Guthaben kontrollieren und auf eine Ereignisliste zugreifen. Über die Ereignisliste können ein- und ausgehende Verbindungen eingesehen, direkt bearbeitet und weitergeleitet sowie via Labels archiviert werden. Zur Verfügung stehen auch Provisionierungsdaten für VoIP-Endpunkte.

Das neue Sipgate-API nutzt XML-RPC als Transportprotokoll, die Spezifikationen sind in Dokumentationen beschrieben. Die Verwendung der Sipgate-APIs ist kostenlos und über jeden Sipgate-Account möglich. Eine spezielle Freischaltung zur API-Nutzung ist nicht notwendig.  (ck)


Verwandte Artikel:
VoIP-Anbieter Sipgate mit kostenlosem API   
(10.09.2007, https://glm.io/54640 )
Sipgate: App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz   
(23.02.2018, https://glm.io/132949 )
Linksys WRT32XB: Gamingrouter priorisiert Xbox für geringere Lag-Spitzen   
(11.01.2018, https://glm.io/132114 )
Skype für iPhone, iPod touch und Windows-Handys verbessert   
(30.06.2009, https://glm.io/68080 )
Skype For SIP für Unternehmen   
(23.03.2009, https://glm.io/66057 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/