Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0906/67692.html    Veröffentlicht: 10.06.2009 16:42    Kurz-URL: https://glm.io/67692

E-Book-Reader txtr kommt im Oktober 2009

Txtr schließt Partnerschaften mit E-Book-Lieferanten ab

Der txtr reader, der E-Book-Reader aus Berlin, soll zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2009 auf den Markt kommen. Kurz vor dem Verkaufsstart will das Unternehmen txtr eine großen Onlineshop für elektronische Bücher eröffnen.

Sony, Amazon und Bookeen bekommen Konkurrenz: Das Berliner Unternehmen txtr hat ankündigt, seinen E-Book-Reader txtr reader zur Frankfurter Buchmesse Mitte Oktober 2009 auf den Markt zu bringen.

Wenn das Gerät auf den Markt kommt, wird den Käufern ein sehr großes Angebot an digitalen Texten zur Verfügung stehen: Im September eröffnet ein Onlineshop mit über 200.000 digitalen Büchern. Dazu ist txtr Partnerschaften mit dem Buchgroßhändler Libri, der Volltextdatenbank Libreka, dem E-Book-Distributor Ingram Digital und dem E-Book-Händler Ciando eingegangen. Ciando allein will 30.000 Titel bereitstellen. Es werde, so txtr, das "größte Angebot an kommerziellen ePub-Dokumenten in Deutschland".

Zum kommerziellen soll noch ein großes kostenloses Angebot hinzukommen: Auf der Plattform txtr.com können Autoren ihre eigenen Werke veröffentlichen, die die Nutzer kostenlos auf ihren txr reader herunterladen können. Hinzu kommen gemeinfreie Texte aus dem Projekt Gutenberg.

Der Berliner E-Book-Reader verfügt wie die Konkurrenten über ein E-Ink-Display. Nutzer können darauf neben E-Books in den Formaten ePub und PDF auch HTML- und Office-Dateien sowie Powerpoint-Präsentationen lesen. Daneben stellt das Gerät Bilder und einfache Animationen dar.

Es verfügt über einen internen Flash-Speicher von 1 GByte. Die Texte kommen per USB vom Computer aus auf E-Book-Reader oder können drahtlos über WLAN, Bluetooth, GPRS oder UMTS geladen werden. Zudem verfügt der txtr reader über einen Micro-SD-Kartenteckplatz. Die Firmware basiert auf Linux und ist offen.  (wp)


Verwandte Artikel:
Test: Sonys schlichter E-Book-Reader PRS-505 (Update)   
(26.02.2009, https://glm.io/65392 )
Wie E-Books Autoren stärken und Verlage schwächen   
(04.04.2009, https://glm.io/66331 )
E-Book-Reader: Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar   
(05.03.2018, https://glm.io/133134 )
Verhaftungen: Polizei nimmt die E-Book-Plattform lul.to offline   
(21.06.2017, https://glm.io/128503 )
Txtr: E-Book-Reader mit Touchpad-Steuerung und WLAN   
(03.03.2009, https://glm.io/65637 )

Links zum Artikel:
txtr - txtr reader (.com): http://reader.txtr.com/
txtr (.com): http://txtr.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/