Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0003/6742.html    Veröffentlicht: 10.03.2000 10:30    Kurz-URL: https://glm.io/6742

MusicPl@y - MP3-Radio übers Fernsehen

Radiohören über die Austastlücke

Der Sender MusicPl@y wird am 13. März mit r@dio.mp3 ein Vollzeit-Musikprogramm starten. r@dio.mp3 sendet digitale Radiodaten über die vertikale Austastlücke von NBC Europe. Der Empfang soll mit handelsüblichen TV-Tunerkarten und einer kostenlos erhältlichen Empfangssoftware möglich sein.

Die mit dem MPEG-1-Layer-3-Standard komprimierte Musik aus den aktuellen Charts ist mit weiteren Zusatzinformationen in Form von HTML-Seiten gekoppelt und richtet sich an die 14-29-jährigen PC-User. R@dio.mp3 kann von mehr als 90 Prozent der deutschen Kabelhaushalte empfangen werden.

"Das Besondere daran ist die Kombination mit Internetinhalten, da zeitgleich zur Musik synchronisierte Websites bzw. Inhalte im HTML-Format übertragen werden, ohne dass unseren Hörern dadurch zusätzliche Onlinekosten entstehen", erläutert Norbert Boehnke, Geschäftsführer der MusicPl@y GmbH, die Alleinstellungsmerkmale.

Die r@dio.mp3-Empfangssoftware soll rechtzeitig zum Sendebeginn Mitte März unter www.musicplay.de kostenlos zum Download angeboten werden.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/