Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0003/6698.html    Veröffentlicht: 08.03.2000 10:27    Kurz-URL: https://glm.io/6698

Pocket PC: Der Palm-Killer von Microsoft

Eingebauter MP3-Player und Farbdisplay

Microsoft unternimmt mit dem Pocket PC einen neuen Versuch, den PalmPilot von seinem Thron zu stürzen.

Der Pocket PC soll in den USA bereits Ende April auf den Markt kommen und neben MP3 auch Windows Media Soundfiles abspielen könnnen. Ein Farbdisplay soll nicht in alle Varianten des Palm-Pendants eingebaut werden, um die Preise zu differenzieren. Das Einstiegsmodell soll bereits ab knapp 200,- US-Dollar erhältlich und damit deutlich preiswerter als das kleinste PalmPilot-Gerät sein.

Wie schon die Windows-CE-Geräte soll auch der Microsoft-Pocket-PC wieder von Drittherstellern wie Compaq, Casio und Hewlett-Packard gebaut und unter eigenen Namen vertrieben werden.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/