Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0904/66433.html    Veröffentlicht: 13.04.2009 17:57    Kurz-URL: https://glm.io/66433

Assassin's Creed 2: Erste Details (Update)

Spieler treten zur Zeit der Renaissance als Adlige in Italien an

Die Fortsetzung von Ubisofts Erfolgstitel Assassin's Creed spielt im 15. Jahrhundert in Italien. Was bislang nur ein Gerücht war, ist jetzt bestätigt. Außerdem tauchen im Internet erste Screenshots mit der neuen Hauptfigur Ezio Auditore de Firenze auf.

Tempelritter gegen Assassine - auch in Teil 2 von Assassin's Creed sind die Fronten klar. Die Fortsetzung will den Spieler durch eine Art Zeitreise- und Erinnerungsrahmenhandlung statt in die Hauptfigur Altair aus Teil 1 in einen Adligen namens Ezio Auditore de Firenze versetzen und statt nach Jerusalem im 12. Jahrhundert ins Italien des Jahres 1476. Aber die grundsätzliche Konstellation soll nach ersten Medienberichten erhalten bleiben, und Ezio - ein Nachfahre von Altair - verübt als Auftragsmörder Anschläge auf wichtige gegnerische Personen.

Handlungsorte sind Venedig, Florenz und die Toskana, außerdem soll das Umland eine größere Rolle spielen als in Teil 1. In den Städten sollen Sehenswürdigkeiten zu bestaunen sein, in Venedig etwa die Rialtobrücke mitsamt dem Canale Grande, sowie der Markusplatz. Eine wichtige Rolle hat Leonardo da Vinci, der ein Freund der Familie Auditore ist und den Spieler unter anderem mit Waffen oder einem Fluggerät ausrüstet - ähnlich wie Q in den James-Bond-Filmen.

Die Missionen sollen deutlich abwechslungsreicher und weniger linear sein als im ersten Assassin's Creed. Es soll rund 200 Einsätze geben, die sich in 16 Arten von Aufträgen untergliedern, die außerdem stärker untergliedert sind. Trotzdem soll der Spieler mehr Freiheit in den Städten haben - die rund 240 Entwickler wollen angeblich wesentlich stärker auf eine glaubwürdige, vom Start weg Freiheit vermittelnde Spielewelt achten.

Anders als Altair kann Ezio beispielsweise in den Kanälen von Venedig schwimmen und sich im Wasser verstecken - jedenfalls solange er den Atem anhalten kann. Alternativ zieht er Feinde, die nach ihm suchen, ins Wasser und ertränkt sie dort. Für das Klettern, Springen und Rennen auf Hausdächern und in den engen Gassen sind jede Menge neue Animationen und Techniken geplant.

Nach aktuellem Stand soll Assassin's Creed 2 im Winter 2009 fertig werden - eine offizielle Bestätigung von Ubisoft steht allerdings noch aus. Auch zum Thema Plattform hat sich der Publisher noch nicht geäußert, aber alles andere als eine Veröffentlichung auf Xbox 360 und Playstation 3 sowie mit Verspätung auf Windows-PC wäre eine Überraschung. Im Internet sind mittlerweile auf vielen Websites (zum Beispiel bei Gamekyo.com) eingescannte Screenshots aufgetaucht, die aus einem Artikel der US-Zeitschrift Game Informer stammen.

Nachtrag vom 17. April 2009 um 9.45 Uhr:
Ubisoft hat eine leicht aktualisierte Version des "da Vinci"-Trailers veröffentlicht, die sich nun anstelle der alten Fassung in dieser Meldung befindet.  (ps)


Verwandte Artikel:
Assassin's Creed Origins im Test: Grandiose Geschichte im Weltensimulator   
(26.10.2017, https://glm.io/130819 )
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte   
(20.02.2018, https://glm.io/132881 )
Assassin's Creed 2: Mysteriöser Trailer als erstes Zeichen   
(07.04.2009, https://glm.io/66353 )
The Beast Inside: Photogrammetrie plus Horror   
(01.03.2018, https://glm.io/133087 )
Ubisoft: Big-Data-KI entdeckt Bugs beim Programmieren   
(06.03.2018, https://glm.io/133162 )

Links zum Artikel:
Game Informer (.com): http://www.gameinformer.com
Gamekyo - Assassin's Creed 2 first screenshots (.com): http://www.gamekyo.com/newsen30709_assassin-s-creed-2-first-screenshots.html

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/