Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0904/66349.html    Veröffentlicht: 06.04.2009 18:34    Kurz-URL: https://glm.io/66349

EU-Kommission will effizientere externe Netzteile

Ökodesign-Verordnung soll 9 TWh pro Jahr einsparen

Die Europäische Kommission will die Energieeffizienz externer Netzteile verbessern und hat dazu heute eine neue Verordnung verabschiedet. Die Stromverluste der Netzteile sollen bis 2020 um fast ein Drittel gesenkt werden.

Die neue Verordnung legt Anforderungen an die Energieeffizienz externer Stromversorgungen fest, die beispielsweise Haushalts- und Bürogeräte sowie Funk- und Schnurlostelefone oder Notebooks mit Strom versorgen. Die Anforderungen betreffen sowohl die "aktive" Effizienz, also die Effizienz bei der Versorgung beispielsweise eines Notebooks beim tatsächlichen Betrieb, als auch den Stromverbrauch bei "Nulllast", also die vom Netzteil auch dann aufgenommene Leistung, wenn es zum Beispiel gar nicht in das Notebook eingesteckt ist.

Die Anforderungen treten in zwei Schritten 2010 und 2011 in Kraft und orientieren sich an Geräten, die eine erheblich höhere Effizienz aufweisen als Durchschnittsmodelle.

Dadurch hofft die Kommission auf Energieeinsparungen von 9 TWh pro Jahr, was in etwa dem jährlichen Stromverbrauch Litauens entspricht.  (ji)


Verwandte Artikel:
Seasonic Prime 600W Titanium Fanless: Das bisher beste passiv gekühlte Netzteil   
(24.01.2018, https://glm.io/132327 )
Formfaktor: Der Trend geht zum SFX(-L)-Netzteil   
(08.06.2017, https://glm.io/128278 )
FSP Hydro PTM+: Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt   
(24.05.2017, https://glm.io/128007 )
USB Typ C Power Delivery: Nintendos Netzteil funktioniert nicht mit allen Notebooks   
(02.03.2017, https://glm.io/126493 )
Ein Ladegerät für alle Handys   
(16.02.2009, https://glm.io/65277 )

Links zum Artikel:
Europäische Kommission: http://ec.europa.eu/index_de.htm

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/