Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0903/66101.html    Veröffentlicht: 25.03.2009 08:41    Kurz-URL: https://glm.io/66101

Diascanner mit Vorschaudisplay

Reflecta x3 Scan mit 2,4 Zoll großem Display

Reflecta hat seinen Dia- und Negativscanner in einer neuen Version vorgestellt, die über ein kleines eingebautes Display verfügt. Mit dem X3 soll das Scanergebnis vorab begutachtet werden. Der Scanner soll für ein Bild mit 1.800 dpi Auflösung nur eine Sekunde Aufnahmedauer benötigen.

Reflecta x3 Scan
Reflecta x3 Scan
Das kleine Gerät arbeitet nicht zeilenweise wie die meisten Filmscanner, sondern nimmt das durchleuchtete Bild wie bei einer Digitalkamera in einem Rutsch auf. Dadurch ergibt sich die hohe Aufnahmegeschwindigkeit. Der X3 wird mit einem Film- und Diahalter ausgeliefert, der sich manuell vor- und rückwärts bewegen lässt, um das gewünschte Bild auf dem Filmstreifen ins Visier zu nehmen.

Der interne Speicher des Scanners ist 32 MByte groß. Dazu kommt ein SD-Kartenslot, so dass die Scans lokal abgespeichert werden können und ein PC beim Betrieb nicht zwingend erforderlich ist. Der X3 kann per USB mit dem Rechner verbunden werden. Wahlweise über USB oder ein externes Netzteil erfolgt die Stromversorgung. Außerdem kann der Scanner über seinen analogen TV-Anschluss direkt an den Fernseher angeschlossen werden.

Reflecta x3 Scan
Reflecta x3 Scan
Der X3 von Reflecta setzt einen CMOS-Sensor mit 30 Bit Farbtiefe ein. Der Scanbereich liegt bei maximal 24,3 x 36,5 mm. Der Scanner selbst misst 96,7 x 94 x 170 mm und wiegt rund 500 Gramm.

Im Lieferumfang befinden sich die Windows-Bildbearbeitungssoftware ArcSoft Photo- Impression 6, ein Filmhalter für drei gerahmte Dias, ein Halter für Filmstreifen mit bis zu sechs Bildern sowie die Anschlusskabel. Der Treiber läuft unter Windows (ab 98) sowie MacOS X.

Der Reflecta X3 soll ab Mitte April 2009 für rund 200 Euro in den Handel kommen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Diascanner mit 1.800 dpi für rund 120 Euro   
(16.10.2008, https://glm.io/62968 )
Diascanner benötigt bei 1.800 dpi eine Sekunde pro Bild   
(19.09.2008, https://glm.io/62510 )
Plustek: Drei neue Filmscanner mit 7.200 dpi    
(26.03.2008, https://glm.io/58582 )
Filmscanner von Plustec mit 7.200 dpi und HDR-Scans   
(21.11.2007, https://glm.io/56096 )
Dimage Scan Elite 5400 II - Fotos mit 42,2 Megapixeln   
(21.02.2005, https://glm.io/36434 )

Links zum Artikel:
Reflecta: http://reflecta.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/