Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0903/65655.html    Veröffentlicht: 03.03.2009 14:15    Kurz-URL: https://glm.io/65655

Eee Keyboard wird 400 bis 600 US-Dollar kosten

Asus-CEO Jerry Shen verrät Preis auf der Cebit

Zunächst überging Asus-Gründer und Chairman Jonney Shih die Frage nach dem Preis elegant, auf eine weitere Frage eines anderen Journalisten delegierte er die Antwort an seinen CEO Jerry Shen. Dieser erklärte, der Rechner im Alugehäuse einer flachen Tastatur werde in verschiedenen Versionen erscheinen.

Einige davon sollen mit Wireless HDMI ausgestattet sein, andere nicht. Danach richtet sich dann auch der Preis, den Shen mit "400 bis 600 US-Dollar" angab. Nach den bisherigen Erfahrungen mit Asus' Preisrahmen dürften daraus für die Variante ohne Wireless HDMI in Deutschland wohl 499 Euro werden.

Durch die verschiedenen Ausstattungen erklärt sich auch, warum die in Hannover gezeigten Vorserienmodelle an der rechten vorderen Gehäuseseite drei Anschlüsse haben, die denen für WLAN-Antennen ähneln. Dort findet eine kleine und aus dem Gehäuse stehende Antenne für Wireless HDMI Platz. Noch ist aber nicht bekannt, ob man diese Antenne bei den einfacheren Versionen des Eee Keyboards nachrüsten kann.

Jonney Shih erklärte weiterhin, Asus wolle die Eee Keyboards bis Juni 2009 in die Läden bringen, vielleicht soll es aber auch schon im Mai 2009 so weit sein.  (nie)


Verwandte Artikel:
Eee Keyboard, Atom-NAS und Notebook ohne Tastatur in Aktion   
(02.03.2009, https://glm.io/65615 )
Zenfone 5Z im Hands on: Interessanter Angriff auf iPhone-X-Eigenarten   
(28.02.2018, https://glm.io/133041 )
Snom 870 - VoIP-Telefon mit Touchscreen   
(05.03.2009, https://glm.io/64738 )
Asus Vivobook Flip 14 und 15: Nvidia-Grafikchip passt in Asus' Budget-Convertible   
(01.02.2018, https://glm.io/132518 )
Pinnacle Ridge: Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000   
(29.01.2018, https://glm.io/132440 )

Links zum Artikel:
Asus: http://www.asus.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/