Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0903/65645.html    Veröffentlicht: 03.03.2009 11:57    Kurz-URL: https://glm.io/65645

Neue Blu-ray-Player von Sony - einer davon mit WLAN

BDP-S360, BDP-S560, BDV-E300 und BDV-E500W für die USA angekündigt

Sony hat gleich vier neue Blu-ray-Player angekündigt. Darunter ein Standalone-Abspielgerät mit WLAN und ein Komplettsystem mit Funklautsprechern.

Sony BDP-S560
Sony BDP-S560
Als neue eigenständige Blu-ray-Player wurden der BDP-S360 und der BDP-S560 vorgestellt. Vom Funktionsumfang entsprechen sie weitgehend ihren Vorgängern BDP-S350 und BDP-S550. Sie beherrschen auch 24p-Ausgabe, Bonusview und BD-Live. Sie verfügen über den gleichen Upscaler (Precision Cinema HD Upscale) zur besseren DVD-Wiedergabe.

Bei der Tonausgabe sind BDP-S360 und BDP-S560 jedoch gleichauf, während es bei den Vorgängermodellen noch Unterschiede im Funktionsumfang gab. Die beiden neuen Geräte unterstützen 7.1-Kanal-Klang über Dolby TrueHD und Dolby Digital Plus, DTS-HD High Resolution Audio und DTS-HD Master Audio - jeweils dekodiert oder im Bitstream über HDMI.

Sony BDP-S360
Sony BDP-S360
Der für BD-Live nötige, nicht mitgelieferte Flashspeicher wird über eine USB-Schnittstelle auf der Rückseite eingesteckt. Der BDP-560 hebt sich vom BDP-S550 vor allem durch WLAN nach IEEE 802.11 a/b/g/n ab, das alternativ zur Ethernetschnittstelle genutzt werden kann. Außerdem verfügt der BDP-560, anders als der BDP-S360, über einen zweiten USB-Anschluss. Dieser sitzt an der Gehäusevorderseite und ist zur Wiedergabe von Fotos von USB-Sticks, Speicherkartenlesern oder direkt aus angeschlossenen Kameras gedacht.

MP3, WMA, DivX & Co. werden auch von den neuen Blu-ray-Playern von Sony nicht wiedergegeben, anders als es etwa bei DVD-Playern desselben Herstellers der Fall ist. Der BDP-S560 kann als DLNA-kompatibles Gerät aber immerhin auch auf Fotos zugreifen, die über das Heimnetzwerk zur Verfügung gestellt werden.

In den USA will Sony beide Standalone-Player im Sommer 2009 ausliefern. Der BDP-S360 soll 300 US-Dollar kosten, der BDP-S560 ist mit 350 US-Dollar nur unwesentlich teurer. Als Zubehör für beide Blu-ray-Player hat Sony zudem noch einen AV-Receiver mit 5.1-Kanal-Sound angekündigt; das HT-SS360 soll im Mai für 350 US-Dollar erhältlich sein. Vermutlich werden die beiden Blu-ray-Player damit gegen Ende 2009 auch in Deutschland erhältlich sein - bei den Vorgängern gab es einen ähnlichen Abstand.

Sony BDV-E500W
Sony BDV-E500W
Die beiden Heimkinosysteme BDV-E300 und BDV-E500W bestehen aus einem AV-Receiver mit 5.1-Kanal-Lautsprechersystem und integriertem Blu-ray-Player, der den Funktionsumfang des BDP-S360 aufweist. Das Onscreen-Menü basiert auf Sonys Xross Media Bar (XMB). Der BDV-E500W hebt sich vom E300 durch drahtlos angesteuerte Rücklautsprecher ab.

Laut Hersteller reicht die Qualität für "einfachen Surround-Sound", abhängig von der Funkverbindung. Diese wird über Sonys S-Air-Technik aufgebaut und ermöglicht es, alternativ bis zu zehn S-Air-Empfänger in der Wohnung mit Musik zu versorgen. Das BDV-E300 kann nachträglich mit einem optionalen S-Air-Modul bestückt werden.

Sony BDV-E300
Sony BDV-E300
Beide Heimkinosysteme verfügen über Sonys Digital Media Port, mit dem sich - über separat verkauftes Zubehör - etwa iPods, Sonys eigener Network Walkman oder Bluetooth-Adapter anschließen lassen.

Sonys BDV-E300 und BDV-E500W sollen im Juni 2009 auf den US-Markt kommen und 600 respektive 800 US-Dollar kosten.  (ck)


Verwandte Artikel:
Sony plant Hybrid-Discs mit Spiel und Film für Playstation 3   
(12.02.2009, https://glm.io/65230 )
Panasonic verbindet Blu-ray-Player mit Amazon, 3D und VHS   
(12.01.2009, https://glm.io/64549 )
JVC integriert Blu-ray-Player in Fernseher   
(12.01.2009, https://glm.io/64540 )
Blu-ray-Player mit eingebauten Videotheken und Youtube   
(09.01.2009, https://glm.io/64519 )
Pioneers neue Blu-ray-Player für den Sommer   
(09.01.2009, https://glm.io/64511 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/