Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0903/65595.html    Veröffentlicht: 02.03.2009 10:58    Kurz-URL: https://glm.io/65595

Intel kooperiert mit Chipfertiger TSMC

Spekulationen um strategische Partnerschaft

Intel und TSMC werden künftig bei der Chipfertigung zusammenarbeiten, was für Intel einen grundlegenden Strategiewechsel bedeutet. Bislang fertigt Intel seine Chips selbst und hat stets den strategischen Vorteil der eigenen Fertigung betont.

Für Montagnachmittag haben Intel und TSMC eine Pressekonferenz einberufen, auf der eine strategische Zusammenarbeit bezüglich der Fertigung von Chips angekündigt werden soll. Wie unter anderem das Wall Street Journal berichtet, wird TSMC künftig Atom-Chips für Intel fertigen.

Für Intel wäre dieser Schritt eine Kehrtwende der bisherigen Strategie, denn bislang hat Intel externen Chipfertigern nicht erlaubt, seine Prozessoren herzustellen. Hintergrund der Partnerschaft könnte TSMCs Know-how bei SoCs (System-on-a-Chip) sein, hat TSMC entsprechende Chips doch bereits für diverse Kunden gefertigt und Intel will die Atom-Chips in diese Richtung entwickeln, um auch im Smartphone-Bereich damit Fuß zu fassen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Fertigungstechnik: Das Nanometer-Marketing   
(28.09.2017, https://glm.io/129983 )
22FFL-Fertigungsprozess: Intel macht Globalfoundries und TSMC direkte Konkurrenz   
(29.03.2017, https://glm.io/127006 )
Intel, Samsung und TSMC planen Umstieg auf 450-mm-Wafer   
(06.05.2008, https://glm.io/59479 )

Links zum Artikel:
Intel (.com): http://www.intel.com
TSMC (.com): http://www.tsmc.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/