Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0902/65331.html    Veröffentlicht: 17.02.2009 14:11    Kurz-URL: https://glm.io/65331

MobileTouch FlexPad: Handy mit Touchpad-Tastatur

Synaptics-Technik bei Geräteherstellern nicht gefragt

Ende 2006 stellte Synaptics das MobileTouch FlexPad vor. Diese Handytastatur ist zugleich ein Touchpad, um darauf zu malen oder mit einem Fingerstrich zwischen Bildern zu wechseln. Lediglich Pantech hat die Technik bislang in seine Geräte integriert.

Die Mehrzahl der Handyhersteller hält offenbar nicht viel von Synaptics' MobileTouch FlexPad. Auch auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona wurde dieses Jahr kein neues Mobiltelefon mit dieser Technik vorgestellt, obwohl es die Bedienung von Mobiltelefonen vereinfacht.

Auf dem PG2800 von Pantech wird die Technik bereits eingesetzt, so dass einige wenige Kunden in den Genuss dieser Technik kamen. Das Mobiltelefon mit Klappmechanismus besitzt auf den ersten Blick eine gewöhnliche Handytastatur, die aber eben auch als Touchpad nutzbar ist. Buchstaben können daraufgemalt werden, die dann von der integrierten Handschriftenerkennung in digitalen Text gewandelt werden.

Zudem wurde das MobileTouch FlexPad in der Software zur Fotoanzeige implementiert. Mit einem Fingerwisch über die Tastatur blättert der Nutzer bequem in den Fotos.  (ip)


Verwandte Artikel:
Onyx: Handy zum Knutschen   
(21.08.2006, https://glm.io/47285 )
Handy-Design im Raumschiff-Look   
(30.07.2007, https://glm.io/53793 )
Sicherheit: Keylogger in HP-Notebooks gefunden   
(11.12.2017, https://glm.io/131598 )
Pantech-Handy mit Hauptdisplay und OLED-Touchscreen   
(09.05.2007, https://glm.io/52179 )
Doro 7060: LTE-Klapphandy für Senioren bietet WLAN und Apps   
(01.03.2018, https://glm.io/133072 )

Links zum Artikel:
Pantech (.com): http://www.pantech.com
Synaptics (.com): http://www.synaptics.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/