Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0902/65303.html    Veröffentlicht: 16.02.2009 17:16    Kurz-URL: https://glm.io/65303

Recite - das Programm für den gesprochenen Einkaufszettel

Software zeichnet Sprachnotizen auf und durchsucht sie

Microsoft bietet Nutzern von Windows-Mobile-basierten Smartphones mit Recite ein Programm für Sprachnachrichten an. Das Programm zeichnet die Nachrichten nicht nur auf, sondern durchsucht sie auch nach Stichwörtern.

Microsoft hat heute auf dem Mobile Welt Congress in Barcelona das Programm Recite vorgestellt, mit dem Nutzer Sprachnotizen aufnehmen und auf einem Smartphone speichern können. Die Notizen können später auch durchsucht werden. So eignet sich das Programm, um kurze Notizen zu machen, beispielsweise Termine, die Empfehlung für ein Produkt, eine Ergänzung für den Einkaufszettel oder einen Geschenktipp, so Microsoft.

Dazu spricht der Nutzer ein Suchwort oder eine Frage in das Smartphone. Das Programm bildet aus der Suchanfrage ein Stimmmuster und vergleicht es mit den bereits gespeicherten. Trifft der Nutzer etwa einen Freund, der zu seiner Geburtstagsfeier einlädt, könnte die Sprachnotiz lauten: Paul macht am 28. März eine Feier zu seinem Geburtstag. Später erzählt der Nutzer seiner Frau von der Einladung, kann sich aber an den Termin nicht mehr erinnern. Also sucht er nach dem Satz: Wann hat Paul Geburtstag?, und die Software findet durch Vergleich der Sprachmuster die entsprechende Notiz. Möchte er einen anderen Termin an diesem Datum machen, fragt er nach dem 28. März und erhält die Auskunft, dass er an diesem Tag bei Paul eingeladen ist.

Da Recite Sprachmuster miteinander vergleicht, kann das Programm in verschiedenen Sprachen genutzt werden.

Das Programm läuft auf Smartphones mit Windows Mobile ab Version 6. Auf Smartphones mit früheren Versionen muss das .NET Compact Framework 2.0 installiert sein. Außerdem muss das Gerät über ein Steuerkreuz verfügen. Die Software ist noch in der Entwicklung und steht als Preview-Version kostenlos zum Herunterladen bereit.  (wp)


Verwandte Artikel:
Creative WebCam Go Plus - Neue WebCam zum Mitnehmen   
(16.06.2000, https://glm.io/8229 )
Super Bowl 2018: Amazon verhindert Alexa-Fehlbedienung wohl mit Frequenztrick   
(04.02.2018, https://glm.io/132572 )
Cortana-Integration: Outlook Mobile wird sich mit der Sprache bedienen lassen   
(06.03.2018, https://glm.io/133156 )
IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!   
(05.03.2018, https://glm.io/133014 )
Smarte Lautsprecher: Alexa ist beliebter als Google Assistant   
(05.03.2018, https://glm.io/133135 )

Links zum Artikel:
Microsoft - Recite (.com): http://recite.microsoft.com
Microsoft (.com): http://www.microsoft.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/