Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0902/65074.html    Veröffentlicht: 05.02.2009 11:51    Kurz-URL: https://glm.io/65074

Sipgate unterstützt HD-Telefonie mit G.722

Sprachcodec benötigt 100 KBit/s im Up- und Downstream

Der VoIP-Anbieter Sipgate unterstützt ab sofort den Sprachcodec G.722 in seinem Netz. Dieser verspricht eine sehr hohe Sprachqualität, setzt aber eine entsprechende Unterstützung durch die verwendeten Telefone voraus.

Sipgate kooperiert bei der sogenannten HD-Telefonie mit dem Berliner VoIP-Telefon-Hersteller Snom. Dessen Geräte unterstützen den Sprachcodec G.722 und werden künftig auch von Sipgate verkauft.

Daneben bietet Sipgate Telefone von Grandstream und Siemens an, die ebenfalls den Sprachcodec G.722 unterstützen.

Gespräche mit dem Sprachcodec G.722 benötigen eine Bandbreite von 100 KBit/s im Up- und Downstream, was je nach DSL-Anschluss im Upstream wenig Bandbreite für andere Anwendungen lässt.  (ji)


Verwandte Artikel:
Sipgate: App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz   
(23.02.2018, https://glm.io/132949 )
Linksys WRT32XB: Gamingrouter priorisiert Xbox für geringere Lag-Spitzen   
(11.01.2018, https://glm.io/132114 )
Sipgate: App Satellite soll die SIM-Karte ersetzen   
(16.02.2018, https://glm.io/132817 )
RTP Bleed: Mit Asterisk-Bug Telefonate belauschen   
(04.09.2017, https://glm.io/129866 )
AVM: Neue LTE-Fritzbox und FritzOS 6.90 kommen noch dieses Jahr   
(29.08.2017, https://glm.io/129742 )

Links zum Artikel:
Sipgate.de: http://www.sipgate.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/