Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0902/65059.html    Veröffentlicht: 04.02.2009 18:20    Kurz-URL: https://glm.io/65059

Internet Home&Go - Flatrate für zu Hause und unterwegs

Start zur Cebit 2009

Das O2-DSL-Komplettpaket und den O2 Surf Stick inklusive Datenflatrate gibt es nun auch im Paket. Das nennt sich "Internet Home&Go" und soll im Vergleich mit den kombinierten Einzelpaketen ein paar Euro pro Monat sparen.

Ab dem 3. März 2009 wird Internet Home&Go angeboten. Es beinhaltet das "O2 DSL Komplettpaket" sowie den "O2 Surf Stick" mit "O2 Active Data Online/Internet-Pack-L". Über DSL-4000 wird zu Hause telefoniert und im Internet gesurft, die Flatrate gilt auch für Gespräche ins deutsche Festnetz und ins O2-Mobilfunknetz. Gegen Aufpreis ist auch eine DSL-8000-Anbindung möglich.

Unterwegs kann mit dem USB-UMTS-Modem ("O2 Surf Stick") die Datenflatrate genutzt werden. Wird das Internet unterwegs zu viel genutzt, so drosselt O2 die zur Verfügung stehende Bandbreite von maximal 3,6 MBit/s auf temporär 64 KBit/s. Das geschieht laut Beschreibung bei mehr als 10 GByte Datentransfer innerhalb eines Monats.

Bei der Buchung von Internet Home&Go über die O2-Website werden im ersten Jahr 40 Euro pro Monat verlangt, im zweiten Jahr steigen die Kosten auf monatlich 50 Euro. Das spart dann gegenüber den Einzelpaketen laut dem Telekommunikationsanbieter 5 Euro pro Monat. Bei Onlinevertragsabschluss über die O2-Website sinkt der Preis im ersten Jahr auf 32 Euro pro Monat. Der DSL-Router ist im Preis enthalten, der O2 Surf Stick kostet 1 Euro.

Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate - eine Verkürzung bietet O2 nicht an. Eine Kündigung ist in den ersten drei Monaten im Rahmen einer Geld-zurück-Garantie möglich.  (ck)


Verwandte Artikel:
Mobilfunk: Zwei Congstar-Tarife erhalten LTE gegen Aufpreis   
(06.03.2018, https://glm.io/133166 )
Deutsche Telekom: Smartphone-Tarif mit echter Datenflatrate kostet 80 Euro   
(06.03.2018, https://glm.io/133165 )
Kabelnetz: Vodafone startet Gigabit-Internet nach Analogabschaltung   
(11.01.2018, https://glm.io/132117 )
Sprocket Plus: HP-Taschendrucker soll Sofortbildkamera ersetzen   
(01.03.2018, https://glm.io/133085 )
MoobiAir und MoobiCent drosseln mobilen Datenverkehr stärker   
(03.09.2008, https://glm.io/62176 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/