Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0902/65043.html    Veröffentlicht: 04.02.2009 10:17    Kurz-URL: https://glm.io/65043

VMware veröffentlicht freien Virtual Desktop Client

Software steht unter der GNU Lesser General Public License

Virtualisierungsspezialist VMware hat einen Client für VMware View als Open Source veröffentlicht. Die Software wird benötigt, um von einem Client aus mit virtuellen Maschinen zu arbeiten, die auf einem Server laufen.

Der Client ist für VMware View gedacht, das früher VMware VDI hieß. Administratoren können mit der Software virtuelle Maschinen zentral auf einem Server laufen lassen. Die Anwender können auf diese virtuellen Desktops dann mittels des VMware View Open Client zugreifen.

Der Open Client unterstützt Tunneling über SSL und Two Factor Authentication mit RSA SecurID. Zudem gibt es ein Kommandozeilenwerkzeug und ein RPM für den Novell Suse Linux Enterprise Thin Client.

VMware hat den Open Client unter die GNU Lesser General Public License version 2.1 (LGPL v 2.1) gestellt. Der Client kann von der Projektseite heruntergeladen werden. Durch die Verfügbarkeit des Quelltextes sollen VMwares Partner den Client besser an ihre Lösungen anpassen können.  (js)


Verwandte Artikel:
VMware klont virtuelle Desktops   
(03.12.2008, https://glm.io/63908 )
Citrix und Intel arbeiten gemeinsam an Xen-Virtualisierung   
(21.01.2009, https://glm.io/64740 )
Ulteo: Linux-Anwendungen im Browser   
(24.11.2008, https://glm.io/63733 )
VMware kauft Open-Source-Grafikspezialisten   
(16.12.2008, https://glm.io/64142 )
Bitkom und VDI wollen 25 Milliarden Euro mehr für Bildung   
(21.10.2008, https://glm.io/63079 )

Links zum Artikel:
Vmware (.com): http://www.vmware.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/