Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0901/64804.html    Veröffentlicht: 25.01.2009 13:25    Kurz-URL: https://glm.io/64804

Telekom hat 500.000 Fernsehkunden

Zahl der IPTV-Kunden soll 2009 auf eine Million steigen

Die Deutsche Telekom hat die Zahl ihrer IPTV-Kunden 2008 auf 500.000 steigern können. 2007 wurden erst 120.000 Verträge verzeichnet.

Nach langem zähem Ringen sieht die Deutsche Telekom Erfolge mit ihrem IPTV-Produkt T-Home Entertain über VDSL oder ADSL2+. Verzeichnete der Konzern 2007 erst 120.000 Kunden, stieg die Zahl 2008 auf 500.000.

"2009 wollen wir die Zahl auf eine Million verdoppeln und damit in den Massenmarkt eintreten", sagte T-Home-Chef Timotheus Höttges dem Nachrichtenmagazin Focus.

Seit August 2008 bietet die Telekom ihr IPTV-Angebot kostenlos zum Ausprobieren an. DSL-Kunden haben zwei Monate Zeit, T-Home Entertain zu testen. Die Hardware, inklusive digitalem Festplattenrekorder und WLAN-Router, installiert die Telekom auf Wunsch kostenfrei. Nach zwei Monaten müssen sich die Kunden entscheiden, ob sie das Entertain-Paket für 10 Euro pro Monat weiternutzen wollen. Das VDSL-Angebot gibt es hingegen von Hause aus nur mit dem IPTV-Paket.

Ab November 2008 wurde T-Home Entertain um ein Angebot von 2.500 Radiosendern erweitert. Neben gängigen deutschen Sendern kamen viele internationale Hörfunksender hinzu.  (asa)


Verwandte Artikel:
Telekom bietet IPTV zum kostenlosen Testen an   
(28.08.2008, https://glm.io/62056 )
Telekom sucht Partner für Bundesliga über IPTV   
(10.01.2009, https://glm.io/64529 )
Fritzbox 7583: AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken   
(23.02.2018, https://glm.io/132954 )
T-Home: Fernsehaufzeichnungen übers Internet planen   
(25.06.2008, https://glm.io/60637 )
Festnetz: Swisscom verliert bei Telefonie wegen reiner DSL-Zugänge   
(07.02.2018, https://glm.io/132638 )

Links zum Artikel:
Deutsche Telekom: http://www.dtag.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/