Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0901/64782.html    Veröffentlicht: 23.01.2009 10:11    Kurz-URL: https://glm.io/64782

VirtualBox unterstützt Windows 7

Virtualisierungssoftware in der Version 2.1.2 erschienen

Sun hat das erste Update für die freie Virtualisierungssoftware VirtualBox 2.1 veröffentlicht. Der Hersteller hat darin die USB-Unterstützung unter Linux verbessert und Windows 7 kann als Gastsystem in VirtualBox laufen.

In der neuen Version 2.1.2 unterstützt VirtualBox die erst kürzlich veröffentlichte Beta von Windows 7 als Gastbetriebssystem. Ferner wurde die USB-Untersützung für Linux-Hosts überarbeitet. Darüber hinaus haben die Entwickler auf sämtlichen von VirtualBox unterstützten Plattformen verschiedene Fehler behoben. Eine Übersicht gibt das Changelog.

VirtualBox steht ab sofort in der Version 2.1.2 zum Download bereit. Die Virtualisierungssoftware läuft unter Windows, MacOS X, Linux und Solaris. Neben einer GPL-lizenzierten Fassung gibt es auch eine ebenfalls kostenlose, aber nicht komplett freie Version mit zusätzlichen Funktionen wie USB-Unterstützung.  (js)


Verwandte Artikel:
Neue VirtualBox-Version unterstützt 3D-Grafik   
(17.12.2008, https://glm.io/64187 )
Betriebssysteme: Linux 4.16 schließt weitere Spectre- und Meltdown-Lücken   
(13.02.2018, https://glm.io/132729 )
VirtualBox 2.0 veröffentlicht   
(04.09.2008, https://glm.io/62217 )
VMware kauft Open-Source-Grafikspezialisten   
(16.12.2008, https://glm.io/64142 )
VirtualBox 1.6 auch für MacOS X und Solaris   
(05.05.2008, https://glm.io/59456 )

Links zum Artikel:
VirtualBox (.org): http://www.virtualbox.org/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/