Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0901/64707.html    Veröffentlicht: 20.01.2009 12:32    Kurz-URL: https://glm.io/64707

Große Pläne für The Wheel of Time - EA mischt mit

Fantasyreihe von Robert Jordan soll künftig vielfältig vermarktet werden

Das Rad der Zeit - so heißt eine bislang vor allem bei Insidern bekannte Fantasyreihe, die demnächst groß durchstarten soll: Geplant sind eine Reihe von Spielen für alle Systeme, Kinofilme und ein Onlinerollenspiel.

Was die kalifornische Produktionsfirma Red Eagle Games vorhat, erinnert an das große Geschäft mit Der Herr der Ringe und Die Chroniken von Narnia. Sie vermarktet die Rechte an der Fantasybuchserie The Wheel of Time des amerikanischen Schriftstellers Robert Jordan. In Deutschland sind die Bücher unter dem Titel Das Rad der Zeit erhältlich. Red Eagle Games will selbst Spiele für Konsolen, Handhelds und den PC entwickeln. Außerdem ist ein Massively Multiplayer Online Role Playing Game (MMORPG) in der Mache. Für alle diese Produkte hat sich jetzt Electronic Arts im Rahmen seines "Partners"-Programms die weltweiten Vertriebsrechte gesichert.

Red Eagle Entertainment, eine Schwesterfirma des "Games"-Unternehmens, hatte bereits August 2008 bekanntgegeben, die Rechte für eine Reihe von Kinofilmen an Universal Pictures verkauft zu haben. Das Hollywood-Studio will rund 150 Millionen US-Dollar in die Serie investieren.

Wann die Großoffensive in der Vermarktung von The Wheel of Time tatsächlich anfängt, ist derzeit nicht abzusehen. Zu Kinofilmen unter der Marke befindet sich bei der sonst gut informierten International Movie Database noch kein Eintrag. Auch über den Inhalt der Spiele ist derzeit nichts bekannt. Dass Electronic Arts und Universal Pictures mit an Bord sind, ist immerhin ein Zeichen dafür, dass die Pläne wohl nicht nur heiße Luft sind.

Veröffentlichungsdaten für die Spiele oder die Filme nennt Red Eagle noch nicht. Das letzte Computerspiel auf Basis von Wheel of Time erschien 1999 bei Atari.

Robert Jordan starb 2007 im Alter von 58 Jahren. Trotzdem soll im Oktober 2009 noch ein Buch in der Wheel-of-Time-Reihe erscheinen. "A Memory of Light" wird derzeit von der Witwe des Autors gemeinsam mit einem anderen Schriftsteller auf Basis von Jordans Notizen verfasst.  (ps)


Verwandte Artikel:
Nintendo: Minions-Macher produzieren möglicherweise Mario-Spielfilm   
(15.11.2017, https://glm.io/131163 )
Burnout Paradise Remastered: Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City   
(21.02.2018, https://glm.io/132894 )
Basemental: Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen   
(16.02.2018, https://glm.io/132830 )
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch   
(16.02.2018, https://glm.io/132825 )
Battlefield 1: Dice warnt vor Manipulationsversuchen durch Cheat-Hersteller   
(06.02.2018, https://glm.io/132615 )

Links zum Artikel:
Electronic Arts (.com): http://www.ea.com/
Red Eagle Entertainment (.com): http://www.red-eagle-entertainment.com/
Red Eagle Games (.net): http://redeaglegames.net/
Universal Pictures (.com): http://www.universalpictures.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/