Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0901/64611.html    Veröffentlicht: 14.01.2009 17:10    Kurz-URL: https://glm.io/64611

Finanzspritze für Multitouch-Spezialisten

24 Millionen US-Dollar Risikokapital für N-trig

Der israelische Multitouch-Spezialist N-trig erhält 24 Millionen US-Dollar Risikokapital. Das Unternehmen hat sich auf kapazitive Touchscreens spezialisiert, die mit Stift und Finger bedient werden können.

Investoren wie Aurum Ventures, Challenger, Canaan Partners, Evergreen Venture Partners und Microsoft stellen N-trig 24 Millionen US-Dollar zur Verfügung. Das Geld will N-trig einsetzen, um seine Marktposition auszubauen und mit OEMs neue Multitouch-Notebooks und Convertibles für den Massenmarkt entwickeln.

Dabei setzt N-trig auch auf Windows 7, das eine verbesserte Unterstützung für die Mulitouch-Eingabe mitbringen wird, die mit N-trigs DuoSense-Technik zusammenarbeitet.

Aktuell kommt N-trig-Technik in Dells Latitude XT und HPs TouchSmart tx2 zum Einsatz. Weitere Geräte sollen folgen.  (ji)


Verwandte Artikel:
HP: Günstiger Tablet-PC mit Multitouch   
(20.11.2008, https://glm.io/63675 )
iPhone mit Vielfinger-Gesten   
(28.12.2008, https://glm.io/64310 )
SideSight macht den Tisch zum Touchscreen   
(29.10.2008, https://glm.io/63218 )
Apple-Patent für Gesten-, Sprach- und Augensteuerung   
(09.09.2008, https://glm.io/62283 )
Sheraton stellt Surface-Computer auf   
(15.08.2008, https://glm.io/61736 )

Links zum Artikel:
N-Trig (.com): http://www.n-trig.com/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/