Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0002/6460.html    Veröffentlicht: 24.02.2000 09:11    Kurz-URL: https://glm.io/6460

Postbank präsentiert Direkt-Brokerage auf der CeBIT

E-Commerce und Logistikservices für Geschäftskunden

Die Postbank präsentiert auf der CeBIT mit EasyTrade das neue Direkt-Brokerage-Angebot der Bank. Das zusammen mit dem Softwarehersteller Netlife entwickelte Angebot soll auf der CeBIT zunächst einen Einblick in den Wertpapier- und Aktienhandel per Internet oder Telefon bieten.

Zur Zeit pilotiert die Bank das Brokerage-Geschäft mit Orders der eigenen Mitarbeiter. Noch in diesem Jahr - vermutlich zum Börsengang der Deutschen Post - soll das System den Kunden angeboten werden.

Diese können dann Wertpapiere kaufen und verkaufen, Depots verwalten, auf Kursinformationen zugreifen sowie Charts abrufen. Die Bank will im ersten Jahr bereits 250.000 Depots verkaufen. Das wären knapp ein Fünftel der 650.000 Kunden, die ihre Geldgeschäfte bei der Postbank bereits über T-Online oder Internet abwickeln. Weitere 1,5 Millionen Kunden führen ihr Konto per Telefon.

Die Postbank will im Bereich E-Commerce ihren Geschäftskunden ein Rundumpaket anbieten. Es beinhaltet z.B. ein Internetportal sowie geeignete Systeme zur sicheren Zahlungsabwicklung. Im Verbund mit der Deutschen Post AG sollen Anbietern von Produkten und Dienstleistungen komplette Fulfillment-Angebote präsentiert werden, die auch Transport- und Logistikdienste umfassen. Darüber hinaus stellt das Kreditinstitut unter dem Namen "Webtransfer" ein kombiniertes Logistik- und Treuhandprodukt vor, das die Probleme beim Kauf besonders hochpreisiger Güter über das Internet lösen soll.

Die Postbank stellt auf der CeBIT in Halle 18, Stand A 43 und in Halle 4, Stand A 16 aus.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/