Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0901/64579.html    Veröffentlicht: 13.01.2009 17:19    Kurz-URL: https://glm.io/64579

Seagate setzt Unternehmensführung ab und feuert Mitarbeiter

Krise beim Festplatten-Weltmarktführer

Der Festplattenhersteller Seagate hat überraschend seine Unternehmensführung ausgetauscht und die Streichung von 800 Arbeitsplätzen angekündigt. Vorstandsvorsitzender William Watkins und Vizechef Dave Wickersham verlassen ihre Posten mit sofortiger Wirkung.

Seagate Technology tauscht seine beiden Topmanager William Watkins (56) und Dave Wickersham (52) mit sofortiger Wirkung aus. Das gab das Unternehmen bekannt. Watkins war seit 2004 Vorstandsvorsitzender, Wickersham President und als Chief Operating Officer für das Tagesgeschäft zuständig. Seagate kündigte außerdem Pläne zur Senkung der US-Belegschaftsstärke um 10 Prozent an. 800 Seagate-Arbeitnehmer verlieren ihren Job. Der Konzern mit Hauptsitz in Scotts Valley (US-Bundesstaat Kalifornien) hat 53.000 Mitarbeiter weltweit. Die Aktie büßte nach der Bekanntgabe 15 Prozent ein.

Der Aufsichtsrat hat seinen Vorsitzenden Stephen J. Luczo (51) zum neuen CEO bestimmt. Der frühere Investmentbanker hat Seagate bereits von 1998 bis 2004 durch eine Umstrukturierung geführt. Gründe für den Personalwechsel wurden nicht genannt. "Wir haben Glück, dass wir mit Steve jemanden mit Erfahrung und Visionen an der Spitze haben", so Aufsichtsrätin Lydia M. Marshall. "Steve kennt Seagates Business und Technologien sehr genau.

Wickershams Arbeitsplatz wird von Robert Whitmore (46) übernommen, der bisher Chief Technology Officer ist. Seagate ist weltweit der größte Hersteller von Computerfestplatten mit mehr als 30 Prozent am globalen Markt.

Luczo übernimmt die Führung eines Unternehmens, das im Dezember 2008 eine Umsatzwarnung für sein zweiten Finanzquartal ausgeben musste. Der Umsatz werde in diesem Zeitraum um über 500 Millionen US-Dollar niedriger ausfallen als geplant. Schuld an dem Einbruch im Feiertagsgeschäft seien die schwächere Nachfrage und der Preisdruck durch die Konkurrenz.  (asa)


Verwandte Artikel:
DJI Copilot von Lacie: Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner   
(17.01.2018, https://glm.io/132215 )
Seagate will neue Aktien ausgeben   
(21.07.2004, https://glm.io/32472 )
Seagate-CEO: "Niemand verdient an SSDs etwas"   
(06.11.2008, https://glm.io/63404 )
Seagate-Festplatte: Getrennte Köpfe sollen HDD-Leistung verdoppeln   
(20.12.2017, https://glm.io/131771 )
Seagate: 2,5-Zoll-HDD mit 4 Terabyte für die PS4   
(31.10.2017, https://glm.io/130895 )

Links zum Artikel:
Seagate (.com): http://www.seagate.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/