Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0901/64556.html    Veröffentlicht: 12.01.2009 16:33    Kurz-URL: https://glm.io/64556

Blu-ray: England und Frankreich vor Deutschland

In Europa wurden 2008 rund 8,1 Millionen Blu-ray-Filme verkauft

In Europa sind im Jahr 2008 rund 8,1 Millionen Blu-ray-Filme verkauft worden, deutlich weniger als in den USA. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland dabei mit 1,6 Millionen Stück deutlich hinter Großbritannien und ein wenig hinter Frankreich.

2008 wurden in Europa 8,1 Million Blu-ray-Filme verkauft - laut Blu-ray-Disc-Association und GfK ein Wachstum um 304 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In den USA wurden 30 Millionen Blu-ray-Filme verkauft. Allerdings startete der DVD-Nachfolger in Europa später, das Filmangebot ist noch nicht vergleichbar und vor allem ist der Markt für hochauflösendes Fernsehen (HDTV) nicht so weit entwickelt wie in den USA.

Das gilt insbesondere für das HDTV-Entwicklungsland Deutschland, das mit rund 1,6 Millionen verkauften Blu-rays hinter Frankreich (1,7 Millionen) und Großbritannien (3,7 Millionen) auf Platz drei steht. Marktforscher von Screen Digest schätzen, dass die Blu-ray-Verkaufszahlen in Großbritannien im Jahr 2009 auf 17 Millionen Stück steigen werden.

In Großbritannien wurden allein im vierten Quartal 2008 rund 1,5 Millionen Blu-ray-Filme verkauft. In Frankreich und Deutschland entfiel ebenfalls ein großer Teil der Filmverkäufe auf das Weihnachtsgeschäft. Zum Vergleich: In den USA sind 24,09 Millionen der rund 30 Millionen Blu-ray-Filme von Oktober bis Dezember 2008 verkauft worden.

Bei den Standalone-Blu-ray-Playern ist ein ähnliches Wachstum wie bei den Filmen auszumachen: Anfang 2008 wurden noch monatlich rund 20.000 Abspielgeräte verkauft, nach dem Ende der konkurrierenden HD-DVD wuchs die Zahl bis September 2008 langsam auf rund 40.000 Stück pro Monat und stieg dann bis zum November rasant auf fast 120.000 Stück/Monat. Zahlen für den Dezember wurden nicht genannt, ebenso wenig wie die Zahl der insgesamt in Europa oder in einzelnen Regionen verkauften Blu-ray-Player.

Ob Europa oder Großbritannien: In beiden Ländern ist der Batman-Film Dark Knight der bis dato bestverkaufte Blu-ray-Titel. Er erschien am 6. Dezember 2008 und konnte in Großbritannien in den drei Wochen bis zum Jahreswechsel 281.000-mal verkauft werden, über die Hälfte davon in der ersten Woche. In Deutschland kam der dunkle Ritter erst am 22. Dezember 2008 in den Handel und war auf Blu-ray-Disc tagelang ausverkauft.  (ck)


Verwandte Artikel:
Markt für DVD-Filme geht in den USA zurück   
(24.11.2008, https://glm.io/63732 )
Über eine Million Blu-ray-Filme in Deutschland verkauft   
(14.11.2008, https://glm.io/63557 )
Pioneers Blu-ray-Player BDP-LX70 kommt im Juni 2007 (Update)   
(08.05.2007, https://glm.io/52158 )
4K-UHD-Blu-ray: Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+   
(08.01.2018, https://glm.io/132021 )
4K-UHD-Blu-ray: LG zieht Dolby-Vision-Firmware für UP970 zurück   
(04.09.2017, https://glm.io/129870 )

Links zum Artikel:
Blu-ray Disc Association (.com): http://www.blu-raydisc.com/

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/