Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0002/6450.html    Veröffentlicht: 23.02.2000 13:15    Kurz-URL: https://glm.io/6450

CeBIT 2000: Größer und voller denn je

Dreißigjähriges Jubiläum und neuer Ausstellerrekord in Hannover

Vom 24. Februar bis zum 1. März 2000 öffnet die CeBIT, die Leitmesse der Informations- und Telekommunikationstechnik, wieder ihre Pforten auf dem Messegelände in Hannover und kann in diesem Jahr dreißigjähriges Jubiläum feiern.

Wie schon in den letzten Jahren konnte die Zahl der Aussteller und der Messefläche nochmals vergrößert werden. So präsentieren nun insgesamt 7.802 Vertreter der I + K-Branche ihre Produkte und Dienstleistungen (1999: 7.412) auf einer Fläche von insgesamt 415.416 m² netto (1999: 398.913), verteilt auf 26 Hallen. Die CeBIT ist damit weiterhin die größte Messe der Welt. 2.945 Aussteller stammen dabei nicht nur aus Deutschland, sondern aus insgesamt 63 Nationen.

Der Fokus liegt in diesem Jahr auf den Themenschwerpunkten "Informationstechnik", "Network Computing", "Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Planung", "Automatische Datenerfassung", "Software, Electronic Commerce und Dienstleistungen", "Telekommunikation", "Office Automation", "Bank- und Sparkassentechnik", "Kartentechnik/Sicherheitstechnik" und "Forschung und Technologietransfer". Das reine Messeangebot wird durch eine Vielzahl themenspezifischer Gemeinschaftspräsentationen sowie Tagungen, Forumsveranstaltungen und Firmenvorträgen abgerundet.

Erstmals können in diesem Jahr auch die Pavillons unter dem neuen EXPO-Dach im Freigelände genutzt werden. Die Aussteller aus der Telekommunikationsbranche werden diesen neu gewonnenen Raum nutzen. Ebenfalls neu in diesem Jahr ist der CeBIT Job Market, eine zentrale Anlaufstelle für alle Jobsuchenden im I + K-Sektor.

Eintrittsausweise für die CeBIT sind ab sofort bei allen Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern in Deutschland, ausgewählten Verkaufsstellen des GVH (Großraum Verkehr Hannover) sowie ausgewählten Reisezentren der Deutschen Bahn AG erhältlich. Die Tageskarten kosten im Vorverkauf 55 DM (Tageskasse 60 DM), Dauerausweise 120 DM (140 DM). Für Schüler und Studenten sind zudem ermäßigte Eintrittskarten zum Preis von 25 DM erhältlich.  (tw)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/