Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0901/64399.html    Veröffentlicht: 06.01.2009 10:55    Kurz-URL: https://glm.io/64399

Picasa für Mac

Googles Fotoverwaltung macht iPhoto Konkurrenz

Google lässt seine Fotoverwaltung Picasa nun auch gegen Apples iPhoto antreten und bietet die Software ab sofort für MacOS X an.

Picasa für Mac
Picasa für Mac
Bislang bot Google nur einen Uploader für Picasa Web Albums sowie ein iPhoto-Plug-in für MacOS X an, nun folgt Picasa für Mac. Die Mac-Version ähnelt ihrem Windows- und Linux-Pendant und bietet ebenfalls Funktionen wie eine nichtdestruktive Bildbearbeitung.

Picasa verwaltet alle Fotos auf der Festplatte, wobei neue Fotos automatisch in Picasa landen, ohne dass die Dateien kopiert oder verschoben werden. Nur Bilder in der iPhoto-Bibliothek rührt Picasa nicht direkt an, sondern bietet an, Kopien zu erstellen.

Ganz fertig ist Picasa für Mac noch nicht, offiziell steht die Software als Beta im Rahmen der Google Labs zur Verfügung. Sie läuft auf Intel-Macs ab MacOS X 10.4.  (ji)


Verwandte Artikel:
Fotoverwaltung Photoshop Lightroom 2 veröffentlicht   
(29.07.2008, https://glm.io/61371 )
Loupedeck im Test: Lightroom mit Dreh   
(21.12.2017, https://glm.io/131760 )
Abo-Software: Adobe veröffentlicht letzte Standalone-Version von Lightroom   
(20.12.2017, https://glm.io/131764 )
Bildbearbeitung: DxO rettet Nik Software Collection vor dem Ende   
(26.10.2017, https://glm.io/130821 )
Separate Cloud-Version: Lightroom nur noch als Abo erhältlich   
(19.10.2017, https://glm.io/130702 )

Links zum Artikel:
Google - Picasa für Mac (.com): http://picasa.google.com/mac/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/