Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0812/64296.html    Veröffentlicht: 25.12.2008 12:08    Kurz-URL: https://glm.io/64296

Linux 2.6.28 bringt Ext4 und GEM

GEM schafft die Basis für einen neuen Linux-Grafikstack

Am ersten Weihnachtsfeiertag hat Linus Torvalds die Version 2.6.28 des Linux-Kernel veröffentlicht. Die neue Version bringt unter anderem das Dateisystem Ext4 und einen GPU-Memory-Manager mit sich, der als Basis für einen neuen Grafikstack dienen soll.

Mit der Veröffentlichung von Linux 2.6.28 wurde das Dateisystem Ext4 als stabil deklariert. Es kann Ext3 ersetzen und ist zu diesem abwärtskompatibel, kann aber mit größeren Dateien und Dateisystemen umgehen, bietet eine Onlinedefragmentierung sowie ein schnelleres, robusteres Journaling.

Neu ist zudem GEM, ein Speichermanager für Grafikspeicher. Mit diesem wird die Basis für einen neuen Grafikstack in Linux gelegt, auch um auf die zunehmende Nutzung von Grafikchips für generelle Rechenaufgaben zu reagieren. GEM wurde ursprünglich von Intel entwickelt.

Hinzu kommen Unterstützung für Ultra Wide Band als Basis für Wireless USB und UWB-IP, eine bessere Skalierbarkeit der Speicherverwaltung sowie Leistungssteigerungen. Ein Boot-Tracer soll helfen, den Boot-Prozess zu optimieren. Fallsensoren von Festplatten werden nun ebenfalls unterstützt. Zahlreiche Änderungen gibt es zudem bei Treibern.

Eine Zusammenfassung der Neuerungen in Linux 2.6.28 liefert kernelnewbies.org, alle Änderungen im Detail führt das Changelog auf. Der Quelltext von Linux 2.6.28 steht unter kernel.org zum Download bereit.  (ji)


Verwandte Artikel:
IBRS und Retpoline: Linux-Entwickler diskutieren weiter über Spectre-Paches   
(24.01.2018, https://glm.io/132364 )
Betriebssysteme: Linux 4.14 rüstet sich gegen Copyright-Trolle   
(13.11.2017, https://glm.io/131108 )
Linux: Kernel-Hacker wollen Yaml zur Hardware-Beschreibung nutzen   
(30.10.2017, https://glm.io/130868 )
Google und Linaro: Android bekommt mit Treble sechs Jahre Kernelpflege   
(04.10.2017, https://glm.io/130421 )
Dateiaustausch: Chrome 63 erklärt FTP-Verbindungen für unsicher   
(19.09.2017, https://glm.io/130123 )

Links zum Artikel:
kernel.org: http://www.kernel.org

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/