Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0812/64221.html    Veröffentlicht: 19.12.2008 08:39    Kurz-URL: https://glm.io/64221

Maus und Ziffernblock vereint

Dicota Abacus Business für endlose Zahlenkolonnen

Der Zubehörhersteller Dicota hat eine Maus vorgestellt, die auf ihrem Rücken einen Ziffernblock trägt. So sollen Zahlenkolonnen leicht einzugeben sein, ohne dass die Hand vom Eingabegerät genommen werden muss.

Dicota Abacus Business
Dicota Abacus Business
Dicota empfiehlt die Abacus Business für Geschäftsanwender, die häufig Zahlen eingeben müssen und mit dem Notebook unterwegs sind. Das betrifft vor allem Außendienstmitarbeiter. Die optische Maus arbeitet mit einer Auflösung von 800 dpi und besitzt neben zwei Tasten ein Scrollrad.

Dicota Abacus Business
Dicota Abacus Business
Der Tastaturblock lässt sich per Schalter deaktivieren, damit leichte Handbewegungen auf dem Mausrücken nicht zu Zahleneingaben führen. Der alternative Automatikmodus soll erkennen, wann das Gerät als Maus und wann als Nummernblock verwendet wird.

Dank der asynchronen Num-Lock-Funktion arbeiten Abacus Business und im Notebook integrierte Nummernblöcke auf Wunsch separat voneinander - entweder als Ziffern oder als Zeichen.

Eine Applikationstaste auf der Maus kann zum Beispiel Excel sofort öffnen. Die Dicota Abacus Business kostet 24 Euro.  (ad)


Verwandte Artikel:
Maus mit Taschenrechner-Rücken   
(05.11.2007, https://glm.io/55805 )
Beat - Mini-Gamepad für Notebook-Spieler   
(21.03.2007, https://glm.io/51174 )
Maus mit eingebautem Lüfter   
(20.03.2007, https://glm.io/51200 )
Fensterhalter für iPod Mini im Auto   
(19.01.2005, https://glm.io/35728 )

Links zum Artikel:
Dicota: http://www.dicota.de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/