Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0812/64197.html    Veröffentlicht: 18.12.2008 10:54    Kurz-URL: https://glm.io/64197

GTA-Rockstars bleiben bei Take 2

Take 2 generiert rund 710 Millionen US-Dollar Umsatz mit GTA 4

Die neuen Verträge sind unterzeichnet - mindestens bis 2012 bleiben Sam und Dan Houser, maßgebliche Entwickler der GTA-Reihe, beim Take-2-Ableger Rockstar Games. Wie wichtig das ist für Take 2, zeigen aktuelle Geschäftszahlen.

Sam Houser, Rockstar Games
Sam Houser, Rockstar Games
Ein Grund für die nicht zustande gekommene Übernahme von Take 2 durch Electronic Arts war laut Brancheninsidern die Tatsache, dass die Verträge der maßgeblichen GTA-Entwickler Sam und Dan Houser im Frühjahr 2009 auslaufen. Es war unklar, ob sie mit Großpublisher EA im Boot verlängern würden.

Diese Ungewissheit ist nun vorbei: Die beiden Designer, die übrigens dem Studionamen "Rockstar" zum Trotz extrem medienscheu sind, haben mit einer Reihe von weiteren Mitarbeitern neue Verträge unterschrieben und bleiben bis mindestens Ende 2012 bei Take 2. Die Gewinnbeteiligungs- und Bonusvergütung regelt der Vertrag neu - sicherlich nicht zuungunsten der Rockstar-Entwickler. Außerdem gibt er ihnen die Möglichkeit, auf eigene Faust ganz neue Marken und Spiele zu produzieren, die dann allerdings wieder von Take 2 vermarktet werden.

Wie wichtig die Grand-Theft-Auto-Reihe für Take 2 ist, zeigen neue Zahlen über das am 31. Oktober 2008 abgelaufene Geschäftsjahr. So hat das Unternehmen mit GTA rund 710 Millionen US-Dollar Umsatz erzielt. Der Gesamtumsatz 2008 lag bei 1,54 Milliarden US-Dollar, im Vorjahr waren es noch 982 Millionen US-Dollar. Der Gewinn lag 2008 bei 97,1 Millionen US-Dollar, im Vorjahr war ein Verlust von 138 Millionen US-Dollar ausgewiesen worden.

Für das Jahr 2009 rechnet Take 2 mit etwas niedrigeren Umsätzen in Höhe von 1,1 bis 1,25 Milliarden US-Dollar. Das liegt vor allem daran, dass kein Blockbuster wie GTA erscheint. In der Reihe kommt 2008 lediglich Chinatown Wars für Nintendo DS, sowie die exklusiv auf Xbox 360 erscheinenden Downloadinhalte für GTA 4. Fest für die kommenden Monate eingeplant sind Titel wie Bioshock 2, Mafia 2 und Borderlands. Außerdem wird es Downloadinhalte für Midnight Club 4: Los Angeles geben.

Rund 39 Prozent seiner Gesamtumsätze im GTA-4-Geschäftsjahr 2008 hat Take 2 auf der Xbox 360 generiert, an zweiter Stelle folgt die Playstation 3 mit 34 Prozent. Auf Platz drei steht die Nintendo Wii mit 9 Prozent. PC-Spiele haben gerade mal 3 Prozent zum Umsatz von Take 2 beigetragen - allerdings sind die Umsätze der PC-Fassung von GTA 4 nicht in den Zahlen enthalten, schließlich ist der Titel erst im November 2008 erschienen.  (ps)


Verwandte Artikel:
Spieletest: GTA 4 für PC - hochauflösend und hochdramatisch   
(03.12.2008, https://glm.io/63896 )
Agents of Mayhem im Test: Popcorn-Action mit Austauschhelden   
(15.08.2017, https://glm.io/129492 )
Rockstar Games: Entwicklung von Liberty City in GTA 5 eingestellt   
(06.07.2017, https://glm.io/128765 )
Red Dead Redemption 2: Battle Royale im Wilden Westen   
(07.02.2018, https://glm.io/132627 )
Rockstar Games: Red Dead Redemption 2 auf Herbst 2018 verschoben   
(01.02.2018, https://glm.io/132540 )

Links zum Artikel:
2K Games - Bioshock (.com): http://www.2kgames.com/bioshock/
GTA 4 - Das Spiel: http://www.rockstargames.de/IV/
Take 2: http://www.take2.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/