Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0812/64146.html    Veröffentlicht: 16.12.2008 11:06    Kurz-URL: https://glm.io/64146

Phantom: Onlineshop und Sofa-Keyboard statt Spielkonsole

Ex-Möchtegern-Konsolenfabrikant eröffnet Onlineshop für PC-Spiele

Vor allem in der Kategorie "Vaporware" hat das US-Unternehmen Phantom Entertainment bislang Spitzenleistungen erbracht - eine jahrelang angekündigte Spielkonsole erschien nie. Jetzt eröffnet Phantom einen Onlinespieleshop und bietet eine sofakompatible PC-Tastatur an.

Der Phantom Gamestore bietet als ein Highlight GTA 4 an
Der Phantom Gamestore bietet als ein Highlight GTA 4 an
Phantom Entertainment - da war doch was...? "Phantom" war der Name einer ambitionierten Spielkonsole, die in verschiedensten Ausführungen jahrelang durch die Presse geisterte, bis das Projekt 2006 eingestellt wurde - von Infinium Labs, die sich fast gleichzeitig in "Phantom Entertainment" umbenannten. Jetzt hat Phantom einen eigenen Onlineshop für PC-Spiele eröffnet, mit dem die Firma in Konkurrenz zum etablierten Steam von Valve Software treten möchte.

Zu kaufen gibt es im Phantom Gamestore vor allem günstige Titel aus dem Casual-Bereich und ältere Spiele wie Call of Duty 2. Als einzige Highlights stechen GTA 4 und Fallout 3 heraus, die beide für 49,99 US-Dollar erhältlich sind. Bei den Hardwareanforderungen für GTA 4 gibt der Shop deutlich weniger an Informationen weiter als die Packungsrückseite des Spiels - mit der angegebenen Konfiguration würde der Titel nicht vernünftig laufen. Auch Kunden aus Deutschland bekommen englischsprachige Menüs, die Rechnungsstellung erfolgt in US-Dollar.

Schräges Detail am Rande: Kunden über 50 Jahre bekommen im Phantom Gamestore keinen Zugang - das Klappmenü, mit dem Spieler ihr Alter angeben müssen, lässt keine Auswahl auf Jahrgänge unter "1958" zu.

Das Lapboard von Phantom
Das Lapboard von Phantom
Schon seit Mitte 2008 bietet Phantom außerdem das Lapboard an, eine Kombination aus kabelloser Tastatur und einer Maus, mit der PCs bequem vom Sofa aus zu bedienen sein sollen. Das Unternehmen kündigt nun an, dass die Finanzierung für die Massenproduktion des Gerätes stehe, und dass die ab Januar 2009 ausgelieferten Versionen einige Detailverbesserungen enthalten.  (ps)


Verwandte Artikel:
Phantom-Unterhaltung: Infinium Labs benennt sich um   
(29.05.2006, https://glm.io/45583 )
Infinium Labs: Phantom Lapboard wird in den Handel kommen   
(31.05.2006, https://glm.io/45648 )
Infinium Labs: Spieletastatur für PCs statt Phantom-Konsole   
(29.12.2005, https://glm.io/42415 )
Phantom - Börsenaufsicht verklagt Ex-CEO von Infinium Labs   
(17.05.2006, https://glm.io/45378 )
Phantom-Konsole ohne Zukunft?   
(20.05.2005, https://glm.io/38172 )

Links zum Artikel:
Phantom Gameshop (.net): http://gamestore.phantom.net/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/