Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0812/64068.html    Veröffentlicht: 11.12.2008 09:05    Kurz-URL: https://glm.io/64068

Mercedes SplitView - zwei Programme auf einem Bildschirm

Neue Displaytechnik für S-Klasse-Modelle von Mercedes-Benz

Mercedes-Benz stattet seine Oberklassemodelle künftig mit SplitView aus, einem Bildschirm, auf dem Fahrer und Beifahrer gleichzeitig zwei unterschiedliche Programme sehen können. Während der Beifahrer Fernsehen schaut, sieht der Fahrer beispielsweise die Landkarte des Navigationssystems.

SplitView von Mercedes Benz
SplitView von Mercedes Benz
Ab Sommer 2009 will Mercedes-Benz die zusammen mit Bosch entwickelte SplitView-Technik in Autos der S-Klasse anbieten. Sie wird zentral in der Mittelkonsole untergebracht und ist Teil des Bedien- und Anzeigesystems Comand.

Auf dem 8 Zoll großen TFT-Display werden in nebeneinander liegenden Bildpunkten zeitgleich zwei unterschiedliche Bilder angezeigt. Eine vor dem Display angebrachte Maske teilt dieses Mischbild optisch so auf, dass abhängig von der Sitzposition nur die Pixel für das eine oder für das andere Bild erkennbar sind. Fahrer und Beifahrer sehen dadurch auf einem Bildschirm gleichzeitig unterschiedliche Bilder.

Während dem Fahrer auf dem Display die Informationen des Bedien- und Anzeigesystems Comand zur Verfügung stehen, kann der Beifahrer auch DVDs oder Fernsehen schauen. Zur Steuerung nutzt er eine Fernbedienung. Damit der Fahrer nicht gestört wird, kann ein Kopfhörer genutzt werden.  (ji)


Verwandte Artikel:
Microsoft arbeitet an Head-Up-Displays für Autos   
(24.08.2007, https://glm.io/54332 )
EQ Power: Daimler will den Diesel durch Plugin-Hybride retten   
(06.03.2018, https://glm.io/133153 )
Transporter: Daimler will elektrischen Sprinter anbieten   
(07.02.2018, https://glm.io/132624 )
Scheinwerfer: Maybach soll mit Millionen Pixeln die Straße markieren   
(06.03.2018, https://glm.io/133154 )
Verkehrswende: Daimler will 2018 erste Elektrobusse liefern   
(06.03.2018, https://glm.io/133152 )

Links zum Artikel:
Mercedes-Benz: http://www.mercedes-benz.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/