Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0812/63938.html    Veröffentlicht: 04.12.2008 12:10    Kurz-URL: https://glm.io/63938

Xvid 1.2.1 - beseitigt Fehler

Vor allem für 64-Bit-Windows relevant

Kaum ist die neue Xvid-Version 1.2.0 erschienen, da folgt auch schon die 1.2.1, um Fehler zu beseitigen. Die API des Codecs bleibt kompatibel zu den Versionen 1.2.0 und 1.1.3.

Xvid 1.2.0 hatte in der xvidcore library noch einen potenziellen Kompilierungsfehler und hat unter 64-Bit-Windows-Versionen bestimmte Register (xmm6/xmm7) nicht ordentlich geschützt. Die Funktion xvid_bench wurde um einen entsprechenden Test auf xmm6/xmm7-Schutz erweitert.

Das neue Xvid 1.2.1 findet sich im Quellcode auf Xvid.org. Vorkompilierte Versionen des MPEG-4-basierten Videocodecs für Linux und Windows fehlen noch.  (ck)


Verwandte Artikel:
Xvid 1.2.0 - schneller und in 64 Bit   
(03.12.2008, https://glm.io/63923 )
Kaputtes Lizenzmodell: MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr   
(30.01.2018, https://glm.io/132479 )
NetVC und AV1: Der Standard-Videocodec fürs Netz kommt erst 2018   
(16.11.2017, https://glm.io/131186 )
Perian 1.1.1 - verbessertes Codec-Paket für Macs und AppleTV   
(01.10.2008, https://glm.io/62723 )
Aomedia: Apple unterstützt freien Videocodec AV1   
(09.01.2018, https://glm.io/132059 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/