Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0811/63594.html    Veröffentlicht: 17.11.2008 12:28    Kurz-URL: https://glm.io/63594

OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO

Neues "Give One, Get One"-Programm der Stiftug OLPC startet

Die Stiftung One Laptop Per Child startet ein neues "Give One, Get One"-Programm. Kunden in Europa können für 322 Euro einen der bunten Bildungsrechner kaufen und einen spenden. Die Stiftung macht diesmal auch Werbung für das Programm - Werbeflächen und -zeiten werden gespendet.

Am heutigen Montag startet die Stiftung "One Laptop per Child" (OLPC) das bereits angekündigte neue "Give One, Get One"-Programm (G1G1). In Rahmen des Programms können Kunden bis zum 31. Dezember 2008 einen der XO-Computer für 399 US-Dollar kaufen. Sie erhalten dafür ein Notebook, ein zweites wird für ein Kind in der Dritten Welt gestiftet. Außerdem ist es möglich, für 199 US-Dollar einen Rechner zu spenden. Im Ramen von G1G1 bietet OLPC ausschließlich Computer mit Linux-Betriebssystem an.

Gegenüber 2007 hat OLPC einige Neuerungen eingeführt. Dazu gehört, dass das G1G1 nicht nur in den USA und Kanada, sondern auch in Europa zur Verfügung steht. In Deutschland liegt der Preis für zwei XO-Rechner bei 322 Euro. Zudem kooperiert OLPC dieses Jahr mit dem Onlinehändler Amazon.com, der die Bezahlung abwickeln und Computer ausliefern soll. Die Abwicklung in Europa übernimmt Amazon in Großbritannien. OLPC hatte sich zu der Kooperation mit Amazon entscheiden, weil es im Jahr 2007 Schwierigkeiten bei der Auslieferung der Computer in den USA gegeben hatte.

Um das G1G1-Programm bekannter zu machen, will OLPC dieses Jahr erstmals im Radio, Fernsehen, Kino, in Zeitschriften und auf Plakaten dafür werben. Werbefläche und Sendezeit werden nach Angaben von OLPC kostenlos zur Verfügung gestellt. Unter anderem wollen News Corporation, CBS und Time Warner OLPC Werbeplatz einräumen.

Die Fernsehspots, die von der kanadischem Werbeagentur stammen, sollen provozieren und nachdenklich machen. Sie zeigen beispielsweise Kinder in Arbeitslagern oder als Prostituierte, berichtet die New York Times. Einige Szene seien sehr hart, gab Paul Lavoie, Chef der Agentur, gegenüber der Zeitung zu. Andere Spots sollen Hoffnung vermitteln. In einem etwa ist ein Mädchen in einem südafrikanischen Township zu sehen, das mit dem XO-Rechner arbeitet. "Mit Bildung können wir unsere Probleme lösen", sagt sie.

Über die Werbung will die Stiftung den Verkauf der Rechner so anzukurbeln, dass über die größeren Stückzahlen der angestrebte Preis von 100 US-Dollar für den XO erreicht werden kann. Die Produktionskosten liegen derzeit bei etwa 190 US-Dollar. Das IT-Marktforschungsunternehmen Gartner geht allerdings davon aus, dass es in den kommenden zwei bis drei Jahren nicht möglich sei wird, den XO für 100 US-Dollar zu produzieren.

Laut New York Times verhandelt OPLC-Gründer Nicholas Negroponte außerdem gerade mit der Künstlerin Yoko Ono über die Nutzung eines digitalen Bildes ihres 1980 ermordeten Mannes John Lennon für eine OLPC-Werbung. Deren Thema soll die Überwindung der digitalen Spaltung zwischen den reichen und den armen Ländern sein.

Nach Auskunft von Jackie Lustig, Sprecherin von OLPC, kamen im Rahmen des G1G1-Programmes 2007 insgesamt 35 Millionen US-Dollar zusammen. Für Kinder in der Dritten Welt konnten 100.000 Gräte gekauft wurden. Insgesamt hat die Stiftung bisher 500.000 Computer produzieren und ausliefern lassen. Weitere 500.000 sollen Anfang 2009 bei den Empfängern eintreffen, sagte Negroponte der New York Times.  (wp)


Verwandte Artikel:
OLPC kündigt neues "Give One, Get One"-Programm an    
(09.09.2008, https://glm.io/62306 )
Intel liefert 500.000 Classmate-PCs an Portugal   
(31.07.2008, https://glm.io/61448 )
Mini-Notebooks werden weltweit Käufer finden   
(29.07.2008, https://glm.io/61387 )
Kolumbianische Provinz bestellt 65.000 XO-Notebooks   
(29.05.2008, https://glm.io/60061 )
Windows Catalog: Microsoft verteilt Spectre-Patches künftig selbst   
(01.03.2018, https://glm.io/133093 )

Links zum Artikel:
Amazon - "Give One, Get One" 2008 (.com): http://www.amazon.com/xo
New York Times - Media Companies Help Promote Laptop Project (.com): http://www.nytimes.com/2008/11/17/technology/17laptop.html
OLPC - Give One, Get One 2008 (.org): http://wiki.laptop.org/go/G1G1_2008
OLPC - One Laptop Per Child (.org): http://laptop.org/
Taxi (.ca): http://www.taxi.ca/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/