Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0811/63402.html    Veröffentlicht: 06.11.2008 11:57    Kurz-URL: https://glm.io/63402

Grafikkarte beschleunigt Adobe Creative Suite 4

PNY liefert seine Quadro-CX-Karte aus

Nvidia-Partner PNY bringt eine für professionelle Grafiker und Videoschnittexperten gedachte Grafikkarte auf den Markt, die Anwendungen aus Adobes Creative Suite 4 (CS4) beschleunigt. Herz der Karte ist Nvidias im Oktober 2008 vorgestellter Quadro-CX-Grafikchip.

Die PNY-Karte ist mit 1,5 GByte DDR3-Grafikspeicher bestückt, belegt den benachbarten Steckplatz aufgrund ihres Kühlsystems mit und wartet mit Displayport, DVI-I- und Stereoskopie-Synchronisierungsschnittstellen auf. Der Quadro CX verfügt über eine 384-Bit-Speicherschnittstelle und 192 Stream-Prozessoren. Technisch entspricht der Chip dem GeForce GTX 260, rechnet allerdings durch andere Treibereinstellungen genauer und wird mit Zusatzsoftware geliefert.

PNY Quadro CX
PNY Quadro CX
PNY legt seiner Quadro CX eine Software bei, mit der sich H.264-Videos mit Premiere Pro CS4 - abhängig vom PC - bis zu 4x schneller erzeugen lassen. Nvidia ging bei der maximalen Beschleunigung allerdings nur von einem Dual-Core-System aus, nicht von einem High-End-Schnittsystem mit vier oder mehr Kernen.

Für die Premiere-Pro-CS4-Beschleunigung ist das mitgelieferte und auf Nvidias CUDA-Schnittstelle aufsetzende Plug-in RapiHD von Elemental Technologies zuständig. Zudem lässt sich die Editing- und Rendering-Zeit bei der Arbeit mit mehreren HD-Videostreams, Grafikoverlays und Auslagerung bestimmter Effektberechnungen auf den Grafikchip beschleunigen.

Über das optionale Quadro-SDI-Board und weitere Plug-ins soll zudem vor der finalen Ausgabe eine exakte Vorschau auf das Ergebnis mit 30-Bit-Farbtiefe oder unkomprimiertem 10-Bit/12-Bit-SDI möglich sein.

Auch die Videoeffektsoftware After Effects CS4 soll durch die Beschleunigung profitieren; konkret erwähnt wurden von Nvidia bei der Quadro-CX-Ankündigung Schärfentiefe, bestimmte Verwischeffekte (Bilateral Blur), Turbulenzeffekte wie fließendes Wasser oder wehende Flaggen sowie Cartoonfilter.

Die PCI-Express-Grafikkarte PNY Quadro CX ist laut Hersteller ab sofort für 1.760 Euro erhältlich.  (ck)


Verwandte Artikel:
PNY bringt xD-Speicherkarte mit 2 GByte   
(08.11.2006, https://glm.io/48808 )
FireGL V7700 - Workstation-Grafikkarte mit DisplayPort   
(31.03.2008, https://glm.io/58680 )
Nvidia Quadro FX 3700: G92-GPU jetzt als Profi-OpenGL-Karte   
(08.01.2008, https://glm.io/56890 )
AMD FireStream 9170 - RV670-GPU für den Profi-Bereich   
(08.11.2007, https://glm.io/55904 )
GeForce 7800 GTX auch für den Profibereich   
(28.07.2005, https://glm.io/39549 )

Links zum Artikel:
Nvidia - Quadro CX: http://www.nvidia.de/page/product_quadro_cx.html
PNY Technologies Europe (.com): http://www.pny-europe.com/de/

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/