Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0810/62985.html    Veröffentlicht: 16.10.2008 13:43    Kurz-URL: https://glm.io/62985

Eee Top - Asus stellt Touchscreen-PC vor

Kompakter Komplettrechner mit Intels Atom-Prozessor

Zwei sogenannte Nettops hat Asus unter dem Namen Eee Top ET1602 und ET1603 angekündigt. Der Komplett-PC verfügt über ein integriertes 15,6 Zoll großes Touchscreendisplay und läuft mit Intels Atom-Prozessor.

Asus' Eee Top
Asus' Eee Top
Asus Eee Top basiert auf Intels Atom-Prozessor N270 und dem Chipsatz 945GSE mit integrierter Grafik bei ET1602 und AMDs mobilem Grafikchip ATI Mobility Radeon HD3450 bei ET1603. Das 15,6 Zoll große Touchscreendisplay (Single Touch) bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln und wird mit Finger oder Stift bedient. Zur Präsentation der Geräte hat sich Asus Unterstützung bei Germanys Next Top Model geholt.

Asus' Eee Top
Asus' Eee Top
Darüber hinaus verfügen die beiden Geräte über 1 GByte RAM und Gigabit-Ethernet, WLAN nach WLAN 802.11 b/g/n, eine 160 GByte große SATA-Festplatte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute sowie eine integrierte Webcam mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln. Auch zwei Stereolautsprecher, High-Definition Audio, SRS TruSurround HD Premium Sound System und ein Mikrofonanschluss sind integriert.

Asus' Eee Top von hinten
Asus' Eee Top von hinten
Die Schnittstellenausstattung umfasst sechsmal USB 2.0, dreimal Audio für 5.1-Kanäle (Mikrofon, Line-in, Line-out) und einen Kartenleser. Als Betriebssystem kommt Windows XP Home mit Express Gate zum Einsatz. Dabei handelt es sich um ein Mini-Linux, das den Zugriff auf wichtige Anwendungen wie Browser, Instant-Messaging und Fotoverwaltung bietet. Es soll in 7 Sekunden starten.

Wird Windows gebootet, stehen im Windows Easy Mode die wichtigsten und am häufigsten genutzten Anwendungen mit entsprechendem Menü-Icon zur Verfügung, die mit einem Fingertipp aktiviert werden können. Dazu gehört unter anderem Eee Memo, ein Notizzettel Programm, mit dem Notizen oder To-Do-Listen auf dem Desktop gespeichert werden können. SoftStylus ermöglicht zudem, Texte direkt über den Touchscreen und ohne eine externe Tastatur einzugeben. Das Gerät erkennt dabei die Handschrift, verspricht Asus. Zudem steht eine Bildschirmtastatur zur Verfügung, Asus liefert aber auch eine externe Tastatur und Maus mit.

Asus' Eee Top mit Touch-Uhr
Asus' Eee Top mit Touch-Uhr
Der "Easy Mode" ließ sich bei Asus' Vorstellung der neuen Eee-Geräte in Hamburg bereits ausprobieren. Der Touchscreen reagiert schnell und präzise auf die Eingbaben, beherrscht jedoch kein Multitouch. Durch die SSD und den langsamen Atom-Prozessor braucht jedoch vor allem das Starten der Anwendungen stets einige Sekunden. Die von Asus in den Präsentation erwähnte Notizzettel-Funktion, mit der ein Eee Top in der Küche zur Kommunikationszentrale der Familie werden soll, funktionierte auf dem Vorseriengerät noch nicht. Das in den bisherigen technischen Daten fehlende optische Laufwerk besitzt der Eee Top tatsächlich nicht. Das muss als Zubehör per USB angeschlossen werden.

Asus' Eee Top
Asus' Eee Top
Als Browser kommt Opera zum Einsatz.

Der Eee Top ET1603 verfügt zudem über einen integrierten Akku, mit dem das Gerät rund eine Stunde laufen soll. Das große Modell bringt mit 4,4 Kilogramm rund 100 Gramm mehr auf die Waage als der ET1602. Die Maße sind bei beiden gleich: 40,74 x 33,96 x 4,25 cm.

Der Eee Top ET1602 soll in Deutschland laut Asus ab November 2008 für 499 Euro zu haben sein, wenige Wochen später soll das Modell ET1603 für 599 Euro folgen. Beide werden in Schwarz und Weiß angeboten.  (nie)


Verwandte Artikel:
All-in-One-PCs und Mainboards unter der Asus-Marke "Eee"   
(13.10.2008, https://glm.io/62895 )
Asus' Eee-Box kommt im Oktober ab 259 Euro   
(22.09.2008, https://glm.io/62551 )
Eee-PC der Luxusklasse: S101 kommt Ende November   
(16.10.2008, https://glm.io/62987 )
Intel-Chef: Netbooks für ernsthafte Applikationen ungeeignet   
(16.07.2008, https://glm.io/61090 )
Asus bringt 2009 Eee-PCs mit Touchscreen und Billigmodelle   
(09.10.2008, https://glm.io/62841 )

Links zum Artikel:
Asus - Eee-PC (.com): http://eeepc.asus.com/global/
ASUS (.com): http://www.asus.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/