Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0810/62858.html    Veröffentlicht: 09.10.2008 17:22    Kurz-URL: https://glm.io/62858

Broadcom klagt gegen Qualcomms Patentgeschäft

Vorwurf: Patentlizenzierung verletzt US-Recht

Broadcom hat in den USA Klage gegen den Konkurrenten Qualcomm eingereicht. Die von Qualcomm betriebene Patentlizenzierungspraxis verstößt nach Meinung von Broadcom gegen US-Recht. Die beiden Unternehmen liegen schon länger im Streit.

In der Klage, die beim Bezirksgericht San Diego eingereicht wurde, wirft Broadcom Qualcomm vor, Lizenzgebühren für veraltete Patente zu verlangen. Qualcomm erziele durch diese Gebühren zusätzliche Einnahmen und schade Industrie und Kunden, da diese doppelt zahlen müssten.

Broadcom beruft sich auf ein Urteil des obersten Gerichts der USA vom Sommer 2008. Darin hatte der Supreme Court die Wirkung von Patenten begrenzt und in einer langjährigen Auseinandersetzung zwischen LG und Quanta gegen LG entschieden. Mit dem Urteil untersagte das Gericht LG, für patentierte Technologien mehrfach Lizenzgebühren zu kassieren.

Broadcom und Qualcomm streiten sich schon länger. Anfang 2008 . Ein US-Bundesrichter hatte Qualcomm verpflichtet, Handychips, die drei Broadcom-Patente verletzen, nicht mehr zu vermarkten.  (js)


Verwandte Artikel:
Singapur: Qualcomm will Übernahme durch Auslandstrick verhindern   
(06.03.2018, https://glm.io/133160 )
Übernahme: Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar   
(20.02.2018, https://glm.io/132880 )
Qualcomm-Kauf: Broadcoms Angebot von 146 Milliarden ist noch zu wenig   
(09.02.2018, https://glm.io/132696 )
Qualcomm verliert im Patentstreit mit Broadcom   
(02.01.2008, https://glm.io/56745 )
Chiphersteller: Broadcom soll 120 Milliarden US-Dollar für Qualcomm bieten   
(05.02.2018, https://glm.io/132579 )

Links zum Artikel:
Broadcom (.com): http://www.broadcom.com/
Qualcomm: http://www.qualcomm.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/