Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0809/62654.html    Veröffentlicht: 28.09.2008 15:29    Kurz-URL: https://glm.io/62654

Asterisk lernt Skype

Digium und Skype stellen gemeinsame Erweiterung für Asterisk vor

Die freie Telefonanlage Asterisk wird künftig mit Skype kommunizieren können. An einer entsprechenden Unterstützung arbeiten Skype und Digium, das Unternehmen hinter Asterisk. Die Software befindet sich derzeit im Betatest.

Skype für Asterisk erlaubt die Integration von Skype-Funktionen in Telefonanlagen auf Basis von Skype. Nutzer können damit über Asterisk Skype-Telefonate empfangen, tätigen und vermitteln.

Die Beta von Skype für Asterisk kommt als Channel-Treiber-Modul daher und erweitert bestehende Asterisk-Anlagen um Skype-Funktionen, ohne dass es Änderungen an der Hardware bedarf. Telefonate können mit normalen Telefonen über Skype abgewickelt werden, was vor allem bei Auslandsgesprächen geringere Gebühren verspricht. Zudem lassen sich kostenlose Anruffunktionen in Webseiten integrieren, die ganz normal in der Telefonanlage auflaufen.

Nach Abschluss der geschlossenen Betaphase soll Skype für Asterisk über Digium und seine Vertriebspartner verkauft werden. Eine freie Version der Erweiterung wird es voraussichtlich nicht geben.

Bewerbungen für die Betaversion können unter astricon.net/skype eingereicht werden.  (ji)


Verwandte Artikel:
RTP Bleed: Mit Asterisk-Bug Telefonate belauschen   
(04.09.2017, https://glm.io/129866 )
Jajah für kleine und mittelständische Unternehmen (Update)   
(23.07.2008, https://glm.io/61273 )
Deutsche Sprachbausteine für Asterisk   
(09.07.2008, https://glm.io/60948 )
3Com setzt auf Asterisk   
(05.10.2007, https://glm.io/55193 )
Staatstrojaner und Quick-Freeze: Österreich verschärft frühere Überwachungspläne   
(22.02.2018, https://glm.io/132940 )

Links zum Artikel:
Asterisk (.org): http://www.asterisk.org/
Digium (.com): http://www.digium.com/
Skype (.com): http://www.skype.com

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/