Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0809/62469.html    Veröffentlicht: 17.09.2008 10:37    Kurz-URL: https://glm.io/62469

AGF und AGOF wollen Onlinevideos vermessen

Arbeitsgruppe soll gemeinsame Standards zur Reichweitenmessung erarbeiten

Das Thema Onlinevideo ist jung, Standards zur Reichweitenmessung gibt es bisher kaum. Das wollen die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) und die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) ändern und künftig gleiche oder ähnliche Messmethoden für die Erfassung von Videostreams als Medium und Werbeträger nutzen, selbst wenn unterschiedliche Leistungswerte ausgewiesen werden sollten.

AGF und AGOF wollen lineare Inhalte der TV-Nutzung zurechnen, während nichtlinear abgerufene TV-Inhalte abgegrenzt werden sollen. Wie das geschehen soll, wird noch diskutiert. Bislang haben nur erste Gespräche zwischen AGOF und AGF stattgefunden, im nächsten Schritt soll eine gemeinsame Arbeitsgruppe gebildet werden, um geeignete Methoden für die mediengerechte Messung von Bewegtbild im Internet zu erarbeiten.

Sowohl AGF als auch die AGOF beschäftigen sich mit der Reichweitenerfassung und decken die Gattungen TV (AGF) und Online (AGOF) ab.  (ji)


Verwandte Artikel:
Entertainment-Produkte bei Onlinern hoch im Kurs   
(27.11.2007, https://glm.io/56190 )
Fernsehen zum Mitmachen: Current TV will nach Deutschland    
(02.09.2008, https://glm.io/62162 )
Asterpix - Nach Hypertext kommt Hypervideo   
(05.09.2007, https://glm.io/54561 )
Google kauft Omnisio   
(31.07.2008, https://glm.io/61428 )
Automatische Mitschrift für Flash-Videos   
(23.07.2008, https://glm.io/61270 )

Links zum Artikel:
AGF: http://agf.de/
AGOF: http://www.agof.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/