Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0809/62187.html    Veröffentlicht: 03.09.2008 15:58    Kurz-URL: https://glm.io/62187

Kulturrat: Killerspiel-Äußerungen "bayerischer Running Gag"

Deutscher Kulturrat kritisiert Äußerungen des bayerischen Innenministers

In ungewöhnlich scharfer Form weist der Deutsche Kulturrat die jüngsten Forderungen des bayerischen Innenministers zurück, Produktion und Vertrieb sogenannter "Killerspiele" zu verbieten und mit harten Strafen zu drohen. Die Forderungen seien populistisch, außerdem habe Deutschland bereits strenge Jugendschutzregelungen.

Der Deutsche Kulturrat, Dachverband von mehreren kulturell orientieren Verbänden inklusive des Game Bundesverband, reagiert in ungewöhnlich scharfer Form auf neue Forderungen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann, die Verbreitung sogenannter "Killerspiele" hart zu sanktionieren. Die Äußerungen von Herrmann seien populistisch, würden über das Ziel hinausschießen und der längst differenzierteren Debatte nicht gerecht.

"Eigentlich war die Debatte um das Verbot von gewalthaltigen Computerspielen längst beendet. Sowohl in der Politik als auch in den Verbänden bestand Einvernehmen, dass die Kraft besser in die Ausbildung von Medienkompetenz bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie in die Auszeichnung guter Computerspiele gesteckt werden sollte, statt in einen Verbotsaktionismus zu verfallen, der in Zeiten des Internets ohnehin schwer durchsetzbar ist", sagte Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. "Handlungsbedarf besteht darin, gewaltfreie, anspruchsvolle Computerspiele stärker bekannt zu machen. Der geplante Deutsche Computerspielepreis der Bundesregierung zielt genau in diese Richtung und ist daher eine positive Maßnahme. Dem Vernehmen nach bemüht sich gerade die Bayerische Staatsregierung besonders darum, dass der Preis in München verliehen wird. Vor diesem Hintergrund ist die Forderung nach dem Verbot von Computerspielen ein schlechter bayerischer Running Gag in Wahlkampfzeiten."  (ps)


Verwandte Artikel:
Bayerns Innenminister will erneut Verbot von "Killerspielen"   
(01.09.2008, https://glm.io/62128 )
GAME Bundesverband ist Mitglied des Deutschen Kulturrates   
(14.08.2008, https://glm.io/61733 )
Gewalt: US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche   
(02.03.2018, https://glm.io/133100 )
Spieleserverangebot wegen Jugendschutzgesetz eingestellt   
(18.06.2008, https://glm.io/60460 )
Ubisoft: Big-Data-KI entdeckt Bugs beim Programmieren   
(06.03.2018, https://glm.io/133162 )

Links zum Artikel:
Deutscher Kulturrat e.V.: http://www.kulturrat.de

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/