Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0809/62130.html    Veröffentlicht: 01.09.2008 17:24    Kurz-URL: https://glm.io/62130

ZDF: "Junge Leute gehen uns durch das Internet verloren"

Sendeanstalt hofft, durch Social Platforms zu überleben

ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender hat auf der Funkausstellung eingeräumt, dass die Jugend durch das Internet den klassischen Medien verloren geht. Er tröstete sich aber mit der gestiegenen Lebenserwartung seiner Zielgruppe. "Mein Vater wird jetzt 101. Solange sehen die Leute fern."

"Die jungen Leute gehen den klassischen Medien verloren", so Nikolaus Brender während der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Der ZDF-Chefredakteur sprach während des Kongresses Medienwoche@IFA über "Strategische Allianzen für das Web 2.0" und hatte zugleich die eigene, überalterte Zielgruppe weiter im Blick. "Sehen sie mal, wie alt die Leute heute werden. Mein Vater wird jetzt 101. Solange sehen die Leute heute fern."

In der ersten Jahreshälfte 2007 lag das Durchschnittsalter der ZDF-Zuschauer bei 61 Jahren. Brender hofft, über Newsformate wie "100 Sekunden" junge Leute für das ZDF zurückzugewinnen. "Im Internet sind unsere Nutzer 10 bis 20 Jahre jünger", rechnet er vor. "100 Sekunden" bringt der öffentlich-rechtliche Sender in die eigene ZDF-Mediathek und über eine Kooperation mit der Wochenzeitung Zeit, die den Content auf ihrer Plattform einbindet, verstärkt in Umlauf. "Wir liefern denen unsere Inhalte zu Marktpreisen", führt er aus, gibt aber auch zu, dabei nichts zu verdienen. Doch auch die Nutzer der Zeit sind keine wirklich junge Zielgruppe, muss Brender einräumen.

Das Fernsehen werde, so der ZDF-Mann, auch in den nächsten Jahren "nicht absterben, sondern auf allen möglichen Plattformen zu finden sein." Mit der eigenen Webplattform schaffe das ZDF das nicht, und der Aufbau eigener sozialer Netze sei verwehrt. Daher müsse man Kooperation mit anderen Plattformen suchen. Namen konnte Brender, der immerhin eine der größten Sendeanstalten in Europa vertritt, jedoch nicht nennen.  (asa)


Verwandte Artikel:
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden   
(06.12.2017, https://glm.io/131502 )
Livestream: RTL TV Now fällt während eines Länderspiels aus   
(06.09.2017, https://glm.io/129898 )
ZDF mit 4K-UHD: Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt   
(21.11.2017, https://glm.io/131253 )
Depublizierung: 7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg   
(20.10.2017, https://glm.io/130734 )
Oberlandesgericht Düsseldorf: ARD und ZDF müssen Übertragung im Kabelnetz bezahlen   
(20.07.2017, https://glm.io/129035 )

Links zum Artikel:
IFA - Internationale Funkausstellung Berlin: http://www.ifa-berlin.de/
ZDF: http://www.zdf.de

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/