Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0808/61772.html    Veröffentlicht: 18.08.2008 08:52    Kurz-URL: https://glm.io/61772

RTLmobil - RTL lockt mit kostenlosem mobilem Surfen

Surfen mit falschem Browser auf den falschen Websites wird teuer

Wie zuvor schon Springer mit BildMobil geht auch RTL unter die Mobilfunkanbieter und gewährt seinen Nutzern unterwegs kostenlosen Zugriff auf die eigenen Onlineinhalte, sofern diese mit dem richtigen Endgerät unterwegs sind und den richtigen Browser benutzen.

Im Oktober 2007 startete BildMobil, ein Prepaid-Tarif, der kostenlosen Zugriff auf die Website des Springer-Blatts bietet. Diesem Modell folgt nun auch RTL und ermöglicht mit seinem eigenen Handytarif RTLMobil, kostenfrei im Inland mobil zu surfen. Wer auf anderen Seiten surfen will, wird wie bei BildMobil kräftig zur Kasse gebeten, je MByte fallen 35 Cent an, abgerechnet in Paketen von 10 KByte.

Die Anbieter wollen auf diesem Weg die Nutzung ihrer Mobilportale vorantreiben. Das kostenlose Surfen ist dabei allerdings auf "geeignete Endgeräte" mit "geeignetem Browser" bei korrekten Endgeräteeinstellungen beschränkt und bei falscher Konfiguration kann auch das Surfen im Mobilportal von RTL teuer werden. Ungeeignet sind laut RTL Blackberrys oder sehr alte Handys, die nur WAP 1.x unterstützen, sowie selbst installierte Browser wie Opera Mini.

Für Telefonate berechnet RTLMobil 10 Cent pro Minute für Gespräche im Inland in alle Netze, abgerechnet im 60-Sekunden-Takt. Je SMS in die deutschen Mobilfunknetze fallen 14 Cent an, eine MMS kostet 39 Cent. Für das Starterset werden 9,90 Euro fällig.

Telefoniert und gesurft wird dabei über das Mobilfunknetz von T-Mobile, bietet RTL seinen Mobilfunktarif doch zusammen mit Congstar an, der Billigmarke der Telekom. Der Vertrieb erfolgt über Real, Rossmann, Aral-Tankstellen sowie online unter RTLmobil.de.  (ji)


Verwandte Artikel:
Mobilfunk: Bild Mobil streicht Community-Flatrate   
(04.06.2017, https://glm.io/128198 )
ICQ und Co auf dem Handy für monatlich 4,95 Euro   
(01.09.2008, https://glm.io/60979 )
Vodafones HSDPA-Flatrate drosselt bereits ab 5 GByte Volumen   
(12.08.2008, https://glm.io/61675 )
Vodafone: Mobiles Internet in der EU für 10 Cent je 50 KByte   
(30.06.2008, https://glm.io/60728 )
Im Ausland surfen: 50 MByte Volumen pro Tag für 15 Euro   
(16.06.2008, https://glm.io/60418 )

Links zum Artikel:
RTLMobil: http://www.rtlmobil.de

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/