Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0807/61104.html    Veröffentlicht: 16.07.2008 13:34    Kurz-URL: https://glm.io/61104

Oracle veröffentlicht 45 Updates

Critical Patch Update für Juli 2008 veröffentlicht

Insgesamt 45 Sicherheitslücken beseitigt Oracle mit seinem Patchpaket für den Juli 2008. Die betreffen verschiedene Produkte, darunter natürlich die Oracle-Datenbanken.

Neben Updates für verschiedene Veröffentlichungen der Oracle Database 11g sowie 10g und 9 stehen auch Aktualisierungen für den Oracle Application Server bereit. Die PeopleSoft-Programme sind ebenfalls betroffen. Auch für die ehemaligen BEA-Produkte stehen Updates bereit. Die hierin aufgetauchten Fehler ließen sich teilweise über das Netzwerk ausnutzen. Details gibt es auf der Seite zum Critical Patch Update für Juli 2008. Hier gibt Oracle auch die Einstufungen der Sicherheitslecks an.

Oracle veröffentlicht seit einiger Zeit regelmäßig diese Patchpakete und kündigt im Vorfeld an, für welche Produkte es Updates geben wird. Administratoren sollen sich so besser darauf einstellen können. Die installieren die Patchpakete aber überhaupt nicht, ergab eine US-Studie Anfang 2008. Zu den Gründen für diese Entscheidung fanden sich in der Studie leider keine Angaben.  (js)


Verwandte Artikel:
Oracle: Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken   
(19.01.2017, https://glm.io/125689 )
Oracle veröffentlicht 41 Patches   
(16.04.2008, https://glm.io/59058 )
Oracle: Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen   
(23.01.2017, https://glm.io/125750 )
Studie: Oracle-Patches werden nicht installiert   
(16.01.2008, https://glm.io/57058 )
Oracle bringt Updates für 45 Sicherheitslücken   
(18.07.2007, https://glm.io/53564 )

Links zum Artikel:
Oracle: http://www.oracle.de
Oracle (.com): http://www.oracle.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/