Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0002/6076.html    Veröffentlicht: 03.02.2000 09:27    Kurz-URL: https://glm.io/6076

Gent: Übernahmeschlacht kostet 600 Mio. Pfund

Die Vodafone-Mannesmann-Übernahmeschlacht wird die beiden Unternehmen insgesamt 600 Millionen Pfund kosten, sagte der Vodafone-Vorstandsvorsitzende Chris Gent in einem Interview mit dem Anlegermagazin Börse Online.

"Wir rechnen mit 400 Millionen Pfund. Das sind 200 Millionen mehr als Mannesmann aufwenden muss." Zusätzlich müsse das britische Unternehmen insgesamt noch etwa 16 bis 24 Millionen Euro in die Werbekampagne investieren, so der Vodafone-Chef weiter.

Gent bestätigte gegenüber 'Börse Online', dass der bei Vodafone durch eine eventuelle Übernahme entstehende Goodwill rund 100 Milliarden Euro betragen werde, wendete aber ein: "Mannesmann hat auch Goodwill-Abschreibungen durch den Kauf von Orange zu verkraften. Das hat nichts mit der Schaffung von Wert zu tun." Ein Wachstumsunternehmen werde "von den Investoren nach dem Cash Flow beurteilt, nicht nach dem Gewinn je Aktie."  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/