Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0806/60450.html    Veröffentlicht: 17.06.2008 13:21    Kurz-URL: https://glm.io/60450

Microsoft Veda - Multi-Mode-Multimediagerät

System vereint Telefon, Computer und Multimediaplayer

Microsoft hat einen Patentantrag für das Veda-Projekt gestellt - ein Gerätekonzept, das dem Benutzer die Bedienung durch Wandelbarkeit erleichtern soll. Das Computersystem besitzt eine ausfahrbare Tastatur, ein herausklappbares Display und zusätzliche Bedienelemente. Die Skizzen im Patentantrag erinnern entfernt an den C64.

Veda
Veda
Auf den ersten Blick verwirrt die Geräteklasse Veda von Microsoft. Das liegt nicht zuletzt daran, dass bisher offiziell nur Illustrationen existieren, die mit fertigen Geräten nichts zu tun haben. Sie sollen den Patentantrag unterstützen und eine grobe Vorstellung ermöglichen.

Mit einer einziehbaren Tastatur und einem ausklappbaren Bildschirm soll Microsofts Veda-Gerät je nach Situation eine ideale Bedienung bieten. Im sogenannten Computermodus verhält sich das Gerät wie ein Computer und erlaubt es, komplexe Aufgaben zu erledigen. Dank optischem Laufwerk handelt es sich bei Microsofts Veda um einen kleinen Computer.

Veda
Veda
Im Gerätemodus verschwindet die Tastatur und das Display wird zurückgeklappt. Das Gerät soll sich dann wie ein Multimediagerät anfühlen und dementsprechend bedienbar sein. Anwendungen sollen auf diesen Modus angepasst werden. Bedienelemente, die um das Display herum angeordnet sind, sollen die Nutzung zusätzlich erleichtern. Dazu gehören Multimedia-Abspielknöpfe oder ein Nummernblock. Für zusätzliche Flexibilität lässt sich auch eine Fernbedienung koppeln.

Microsofts Veda soll mehrere Geräte wie Computer, Telefon oder Multimediaplayer vereinen. Je nach Anwendung lässt sich das Gerät in ein Consumer Electronics Entertainment Center, ein Communication Center oder ein Information Center verwandeln. Die Telefonfunktion dient Microsoft als Beispiel für die Abhängigkeit zwischen Bedienbarkeit und Gerätedesign. Auf einem Computer ist die Bedienung eines Telefons kompliziert: Der Anwender muss die Anwendung kennen, diese starten und herausfinden, wie diese funktioniert. Im Gerätemodus des Veda hingegen soll sich die Bedienung dank angepasster Anwendungen und der speziellen Bedienelemente des Geräts von selbst erklären.

Eine komplette Beschreibung der Zustände und Möglichkeiten des Geräts gibt es auf wipo.int.  (ase)


Verwandte Artikel:
Samsungs UMPC kommt für 1.199.- Euro nach Deutschland   
(10.05.2006, https://glm.io/45242 )
UMPC: Mini-Notebook mit Windows 10 hat ein 8,2-Zoll-Display   
(02.04.2017, https://glm.io/127087 )
Mini-Tablet-PC von Gigabyte mit Atom-Prozessor    
(05.06.2008, https://glm.io/60207 )
Mini-Notebook mit 8,9-Zoll-LCD und WiMAX   
(02.04.2008, https://glm.io/58735 )
Ausprobiert: Panasonics robuster Mini-PC mit Atom-Prozessor   
(13.03.2008, https://glm.io/58371 )

Links zum Artikel:
Microsoft: http://www.microsoft.de
Microsoft Research (.com): http://www.research.microsoft.com

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/